1.000 Fragen an dich selbst – #06

Ihr Lieben, es ist eine Weile her, seit Teil 5 erschienen ist. Aber jetzt geht die Serie weiter.

Diese Serie wurde initiiert von Johanna von Pinkepank, und ich bin so fasziniert, weil es eine sehr schöne Möglichkeit ist, in mich hineinzuhorchen, dir zu zeigen, wer ich bin – wer hier schreibt -, und dir auch Inspiration zu geben, vielleicht dich selbst ein wenig mehr zu beachten und kennenzulernen – bzw. wiederzufinden.

Ich beantworte hier pro Blogbeitrag unregelmäßig immer 20 Fragen.

Hier sind die anderen Beiträge dieser Reihe.

Viel Freude mit dem heutigen Teil der 1.000 Fragen:

101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu? Teils teils. Ich bin leidenschaftlich und leicht zu begeistern. Aber bin ich so erotisch, wie alle über den Skorpion sagen …?

102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank? (Isch ‚abe gar keinen Kleiderschrank!) Herbstfarben. Und Türkis/Petrol als meine Sommerfarben. Hab ich grad gestern wieder hervorgeholt. (Ich packe die Nicht-Saison-Sachen immer weg und habe nur die aktuellen in Gebrauch.) Und Schwarz. Ist einfach praktisch.

Seit November 2016 benutze ich die KonMari-Methode, um meine Kleidung zu sortieren.

103. Holst du alles aus einem Tag heraus? Yeah!! Ich denke, darin bin ich ziemlich gut.

Nikita und ich stehen zwischen 8 und 10 auf, gehen dann schön gemächlich an die Elbe, dann frühstücken wir. Dann macht sie wieder ein Nickerchen bis nach Mittag, während ich im Homeoffice an ganzichselbst arbeite.

Dann geht’s wieder nach draußen, oft auch zusammen mit der Mitbewohnerin und ihrer Hündin Flora. Und dann gemeinsames Abendbrot mit den Mitbewohnerinnen, Klön in unserer gemütlichen WG-Küche, letzte Abendrunde mit dem Hund, und dann gegen 22/23 Uhr ins Bett. Ich liebe meine entspannten, wert-vollen Tage.

104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig? Immer eine am Stück. Und manchmal noch eine mit Schatz. Ich liebe Netflix! Fernsehen ohne Werbung. „Santa Clarita Diet“ ist großartig. „Weeds“ liebe ich. Aber vor allem „Grace & Frankie„.

105. In welcher Beziehung möchtest du für immer Kind bleiben? Mich unschuldig freuen können.

106. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten? Das ginge schon. Aber besser auf Reisen als Zuhause.

107. Wer kennt dich am besten? Meine Schwester. Und sie war auch eine super Geschäftspartnerin, als wir unser gemeinsames Ladencafé-Seminarzentrum hatten.

108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten? Bügeln. Mache ich nicht. Du etwa??

109. Bist du manchmal von anderen enttäuscht? Schon, klar.

110. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus? So wie der, den ich lebe: Siehe Frage 103.

111. Bist du stolz auf dich? Ja! Die letzten 10 Jahre habe ich selbst zu den besten meines Lebens gemacht, und darauf bin ich tatsächlich stolz. Und mir immer wieder dankbar.

112. Welches nutzlose Talent besitzt du? Ich konnte als Kind mein Daumengelenk ausrenken. Mache ich aber nicht mehr, aus Angst, mich ernsthaft zu verletzen.

113. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast? Nicht, dass ich wüsste. Also nichts, was ich bereuen würde. Und na ja, ich hoffe, ich hab ja auch noch einige Jahrzehnte Zeit.

114. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol? Ich mag süßen Alkohol, weil er mir schmeckt und mich ein bisschen lockerer macht. Mein Lieblingsmix ist Rotwein mit Cola – „Korea“. Aber ich hab noch nie so viel getrunken, dass ich mich übergeben musste oder einen Filmriss hatte.

115. Welche Sachen machen dich froh? Nikita. Sonnenschein. Gospelmusik. Will ich jeden Tag! Das sind auch so meine Erste Hilfe-Tipps, wenn’s mir mal schlecht geht.

116. Hast du heute schon mal nach den Wolken im Himmel geschaut? Ja, da war eine einzelne dicke Wolke vor der Sonne, beim Blick über Dresden.

117. Welches Wort sagst du zu häufig? Fällt mir keins ein.

118. Stehst du gern im Mittelpunkt? Ich geb’s zu, ja.

119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen? Mal den Laptop zuklappen und  innehalten und den Moment wahrnehmen.

120. Sind Menschen von Natur aus gut? Ja.

 


Gefällt dir diese Serie? Machst du mit? Beantwortest du einige dieser Fragen? Wenn du ein Blog hast, dann schreib mir doch den Link in die Kommentare, damit die anderen Leser und ich mal gucken können.

 


Blogposts wie diesen abonnieren:

Deine Privatsphäre ist mir wichtig. Selbstverständlich behandle ich deine Daten vertraulich.

 


Du findest alle meine Beiträge zu dieser Serie hier.


Wow, das war ja ziemlich persönlich!

Wenn du das magst, kannst du meinen Wochenrückblick – die Freitags Check-ins – abonnieren.

Da kriegst du auch mit, was ich noch so treibe, was mich bewegt, wie ich lebe …

 

Leave A Response

* Denotes Required Field