[Projekt Selbstfindung] 1.000 Fragen an dich selbst – #08

Heute gibt’s mal einen neuen Teil der 1.000-Fragen-Reihe.

Kennst du dich selbst? Weißt du, was du in deinem Leben willst? Wer du – außerhalb deiner Familie, deiner Rolle als Mutter beispielsweise – noch bist?

Wer warst du früher? Was prägte dich? Was ist deine geheime Leidenschaft?

Mach doch mit und beantworte dir selbst – oder uns – diese 1.000 Fragen.

Diese Serie wurde initiiert von Johanna von Pinkepank.

Ich beantworte hier pro Blogbeitrag unregelmäßig immer 20 Fragen.

Hier sind die anderen Beiträge dieser Reihe.

141. In welche Länder möchtest du noch reisen? Mexiko, Thailand, nochmal nach Indien (Nordindien).

Ich möchte gern im Warmen überwintern. Weihnachten mit Schnee liebe ich und würde dann wieder im Januar losfliegen und bis März bleiben. Aber nur, wenn ich Nikita mitnehmen kann.

 

142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne? Oh, da fällt mir gar keine ein.

 

143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken? Als ich versehentlich jemanden gestalkt habe.

 

144. Welches Lied macht dir immer gute Laune? „Happy“. Und Gospels.

 

145. Wie flexibel bist du? Oh, nich so. Also mein Tagesablauf ist schon sehr flexibel für die Dinge, die ich gern machen will. Aber wenn mir jemand anderes etwas vorschlägt … näää.

 

146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gerne magst? Ich weiß nicht. Ich koche gern Ein-Töpfe. Also Couscous und Gemüse mit etwas Öl, Wasser und Currypulver in einer Mikrowellenform z. B. Aber ob das so ungewöhnlich ist …?

147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst? Warten. Meinen Gedanken freien Lauf lassen.

 

148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos? Coole Fragen! Richtig schwer diesmal! Mal so, mal so.

149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport? Keins von beidem. Ich hab durch Nikita glücklicherweise „von selbst“ abgenommen und bin jetzt wieder bei meiner Wohlfühlfigur.

Aber selbst wenn … ich esse zu gern, kriege schlechte Laune, wenn ich nicht das essen kann, was ich gern will, und ich quäle mich auch nicht selbst.

Wenn Sport, dann würde ich wohl mehr spazieren gehen/wandern, radeln und Yoga machen. Aber auf die Idee zu joggen komme ich z. B. eher nicht.

150. Führst du oft Selbstgespräche? Jo :) Bin ja auch viel mit mir allein. (Was ich schön finde.)

 

151. Wofür wärst du gern berühmt? Noch so eine schwere Frage … Ach, berühmt … Ich möchte gern bekannt sein dafür, dass ich mit meinem Herzensunternehmen den Leuten wirklich helfe, einen Neuanfang zu machen.

152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden? Schlimm.

 

153.  Wen würdest du gern besser kennenlernen? Sag ich hier nich :)

 

154. Duftest du immer gut? Nun ja … Mein Lieblingsparfüm ist Chloé, das duftet nach Rosen. Aber ich trage nicht oft Parfüm.

 

155. Wie viele Bücher liest du pro Jahr? Lesen so gut wie keine mehr. (Früher, als ich immer 2 Stunden zur Arbeit und zurück gependelt bin, waren’s 50 pro Jahr.) Ich höre Bücher, und da ich viele immer wieder höre, andere – Sachbücher – immer stückweise, und sie dann erstmal soweit in die Tat umsetze, kann ich das gar nicht sagen …

 

156. Googelst du dich selbst? Ja. Ja, ich bin eitel, aber mich googlen muss ich auch, als Online-Unternehmerin.

157. Welches historische Ereignis hättest du gerne mit eigenen Augen gesehen? Die singende Revolution im Baltikum. Und dass ich nie ein Queen-Konzert erleben werde, das finde ich auch traurig.

 

158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen? Ich glaube schon. Und mit meinen Mitbewohnerinnen mache ich inzwischen so viel, …

 

159. Sprichst du mit Gegenständen? Ja. Ich bedanke mich z. B., wenn etwas gut funktioniert.

 

160. Was ist dein größtes Defizit? Dass ich diesmal so viele Fragen nicht beantworten konnte?

 


Gefällt dir diese Serie? Machst du mit? Beantwortest du einige dieser Fragen? Wenn du ein Blog hast, dann schreib mir doch den Link in die Kommentare, damit die anderen Leser und ich mal gucken können.

 


Blogposts wie diesen abonnieren:

Deine Privatsphäre ist mir wichtig. Selbstverständlich behandle ich deine Daten vertraulich.

 


Du findest alle meine Beiträge zu dieser Serie hier.


Wow, das war ja ziemlich persönlich!

Wenn du das magst, kannst du meinen Wochenrückblick – die Freitags Check-ins – abonnieren.

Da kriegst du auch mit, was ich noch so treibe, was mich bewegt, wie ich lebe …

1.000 Fragen an dich selbst – #8

Leave A Response

* Denotes Required Field