Am Wochenende haben wir natürlich wieder Roadtrips unternommen. Wir waren im Café Brunchen (ich ess gern hausgemachte Pizza ohne den Käse, und dank der homemade Soße ist die trotzdem soooo lecker!) Und dann waren wir bei den Fachwerk- und Umgebindehäusern in der Oberlausitz.

Montag Homeoffice – diesmal mal wieder wirklich am Schreibtisch, denn ich hatte some serious stuff zu erledigen.

Heraus kam dies hier:

Ich mag meinen Arbeitsplatz.

Also so ganz wort-wörtlich, den hübschen Tisch, die Pflanzen, das Bild (hier ein ähnliches), mein MacBook, selbst das Kissen! (Alles andere als mein früheres schlimmes graues Büro.)

Dienstag:

Was für ein wundervoller Tag! Der Dienstag begann um 8 Uhr morgens „am Meer“. Nikita und ich waren spontan mal wieder an der Elbe und haben beschlossen, das ab jetzt öfter zu machen. Es tut uns einfach gut, auf so vielen Ebenen:

  • am Wasser werde ich gleich entspannter und ruhiger
  • so früh am Morgen wirt die Welt besonders friedlich
  • es wird erst gegen 10 heiß
  • es fühlt sich auch nach all den Jahren für mich immer noch luxuriös an, dass ich jetzt grad am Wasser sein kann, statt in ein Büro oder eine Werkshalle fahren zu müssen
  • Nikita liebt es an der Elbe
  • sie lernt wieder, mehr unter Hunden zu sein (Hund zu sein) – sie ist im letzten, isolierten und Flora-losen Jahr ganz schön nervös geworden, diesbezüglich

Irgendwann dann saß ich wieder im Homeoffice und arbeitete hieran:

Infoseite

Am Nachmittag packte ich sie in ihren Buggy, und wir fuhren zu meiner Schwester. Die jüngste Nichte feierte heute ihren 2. Geburtstag.

(Normalerweise vermeiden wir lange Aufenthalte im Freien bei 30°C, aber Kindergeburtstag … Letzte Woche hab ich den Hund die ganze Strecke getragen, weil der Boden selbst im Schatten unglaublich heiß war. Und selbst 5,5 Kilo Hund können ganz schön schwer werden – besonders bei über 30°C Hitze! Heute waren wir schlauer.)

Mittwoch:

Der Mittwoch war ein chilliger Tag. Draußen nicht, da war’s heiß, aber nachdem wir am Wochenende soviel rumgefahren waren, dass Nikita schon gestresst war (Magenprobleme bis Dienstag …), am Dienstag der Geburtstag mit den Kindern und dem anderen Hund …

Da brauchte sie jetzt mal ’nen ruhigen Tag. Zumal ihr rechtes Auge nicht ganz in Ordnung war. Sie rieb viel und hielt es manchmal halb geschlossen.

Ich hab Futter geholt und im Homeoffice gearbeitet und Wäsche gewaschen und ein paar Pflanzen geduscht … Haushaltstag. Und „Virgin River“ geguckt.

Heute gleich 3 neue Insta-Beiträge von mir … suuuper spannend (nicht :))

Mein Instagram

Woah, und gegen 22 Uhr gab’s ein Unwetter, so viele Blitze in so kurzer Folge hatten wir hier noch nie! Ein Spektakel! Die Elbe ist diese Woche um Einiges angestiegen, aber anders als in NRW/RP droht bei uns noch kein Hochwasser …

Donnerstag:

Impftermin für nächsten Montag bekommen. Bei meinen Hausärzten gleich nebenan. Meine 1. Impfe (welchen Stoff ich kriege, weiß ich noch nicht).

Nikitas Auge wirkt schon wieder normaler. Könnte Zugluft von der Klimaanlage im Auto am Wochenende gewesen sein …

Meiner Lieblingsmentorin bei einem Interview zugehört <3

Mit der Deutschlehrerin meiner Nichte gesprochen, ohne zuerst zu wissen, wer sie ist. Sie war nur eine junge Frau auf einer Bank, die sich in meinen Hund verliebte. Nichts neues.

„Virgin River“ beendet. Und gleich wieder von vorne begonnen. Ich hasse es, wenn eine Serie endet.

Und ungefähr 50 Zimmerpflanzen abgeduscht. Jede einzeln ins Bad geschleppt, ihren Topf in eine Tüte gewickelt, damit die Erde nicht den Abfluss verstopft, sie geduscht, wieder ausgepackt, trocknen lassen, zurück geschleppt. Viellllleicht hab ich ein paar zu viele … Jetzt brauch ich selbst ’ne Dusche.

Mein Zimmerpflanzen-Tagebuch

Freitag:

Heute hab ich doch tatsächlich Kreuzschmerzen vom Pflanzenduschen gestern! (Fibro, juhu!) Ansonsten hab ich einen entspannten Rumkram- und Woche-Fertigmachen-Tag. Räume auf, hab mir ein Süppchen gekocht, einen Liebesbrief an meine Mailingliste geschrieben (stehst du denn schon drauf? Da gibt’s auch das Passwort für meine geschützten Blogartikel.)

Was ich diese Woche geschaut, gehört, gelesen habe (persönlich):

  • Terry Pratchetts zweites Tiffany Weh-Buch – „Der Winterschmied“ – als Hörbuch
  • „Virgin River“ Staffel 3 auf Netflix

Was ich diese Woche geschaut, gehört, gelesen habe (Biz):

  • einige Interviews des Womb Revolution Summit

Neue Blogposts diese Woche:

  1. nanu? Keene?

Easy Living-Tipp der Woche:

Blanker Wasserhahn to go: Wenn du das Handtuch in die Wäsche gibst, putzt du damit vorher nochmal den Wasserhahn blank. Was glaubst du, was für ein befriedigendes Gefühl das ist?! Eine Kleinigkeit, die einen Riesenunterschied macht.

Coming soon:

beim Wohnung verlassen nichts vergessen

Die anderen Wochenbeobachtungen

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du.