Samstag, 1. Januar:

13 Uhr, und Schatz, Nikita und ich liegen auf dem Bett und chillen.

Montag, 3. Januar:

Heute Nacht um 4 bin ich aufgewacht mit der Lösung im Kopf, warum sich niemand auf der Mailingliste anmeldet. Das Anmeldeformular war kaputt. Es führte auf eine nicht vorhandene Seite.

Ansonsten: Hab ich heute das Video von Tag 2 des Webinars aufgenommen und den Artikel dazu geschrieben.

Aber grundsätzlich bin ich heute einfach nur sehr müüüde.

Vorhin hab ich meinem geheimen Tagebuch – und dann meiner Mentorin – anvertraut, dass z. Zt. Kali wütet bei mir. Kali ist die Hindu-Göttin der Zerstörung. Aber auch der Erneuerung. Manchmal möchte ich mein ganzes Biz einstampfen und frisch beginnen …

Meine Mentorin meinte daraufhin: Kali ist typisch für Launches, die gehört dazu.

Also alles supi.

Dienstag, 4. Januar:

Ich bin mitten im Launch, aber eigentlich wünsch ich mir nur Ruhe. Muss die Jahreszeit sein. Die äußere. Die innere. Ich hätte einfach nur gern Urlaub!

Seit 4 Monaten arbeite ich schon an diesem Launch – das war eindeutig zu lang.

Deshalb kommt hier auch grad nicht viel. Und vielleicht setz ich mal wieder ’ne Weile aus mit Wochenrückblicken …

Aber was ich heute gemacht habe – davon kannst du einen ganzen Film gucken – heute im Webinar nehme ich dich mit in meine Morgen“routine“ und meinen Alltag.

Aber vermutlich kann ich ja doch nicht ganz ohne (bloggen, ausbrüten usw.). Ach menno!

Heute habe ich wieder den ganzen Tag bis zu meinem Aufbruch zur Schwester am morgigen Video gearbeitet. Diesmal viele kurze Clips, die brauchen länger beim Rüberladen, Zusammenstellen, Hochladen …

Jetzt bin ich von der Schwester zurück. Wir haben die Geisterserie zuende geguckt. Und indisches Essen geholt. Heute war’s wirklich scharf!

Jetzt läd der Film für morgen noch bei youtube hoch.

Wenn du das hier liest, kannst du dir die 5 Videos des Webinars immer noch anschauen. Kostet auch nichts:

Hier Infos und Zugang

Heute haben sich Kleinnnichte und Nikita gut arrangiert. Ich hab gut aufgepasst, dass keine der anderen auf die Nerven gehen kann. Nikita hatte ihren Rückzugsort, und die Kleine hat sie in Ruhe gelassen. Sie gewöhnen sich schon aneinander.

Mein Weihnachtsgeschenk von meinen Eltern hab ich heute auch bekommen. Sie hatten es bei meiner Schwester gelassen. Ich war da ja schon bei Schatz und Schwiegermutter, als sie hier waren.

23:13 Uhr: So, die Videos sind endlich hochgeladen. Ich brauche dringend Schlaf. Gute Nacht.

Mittwoch, 5. Januar:

14:50 Uhr, und ich hab angefangen, meinen neuen Planer für dieses Jahr zu benutzen. Und hab die Filmaufnahmen für heute abgeschlossen. Das macht mir schon Spaß.

Die Clips sind schon zusammengefügt und werden gerade exportiert. Das dauert immer sehr lange, bis zu 1 Stunde.

Währenddessen hab ich mich eingekuschelt. Ich hab einen Schokoweihnachtsmann hier, eine große Kanne Tee. Nikita hat sich auch grad neben mir zusammen gerollt.

Ich sehne mich immer noch nach einer Auszeit, und die gönne ich mir jetzt auf dem Sofa. Und ich kann mich auch auf einen Miniurlaub in ein paar Tagen freuen, nach dem Launch. Das sind großartige Aussichten!

Heute gehen Nikita und ich nur noch gegen halb 5 kurz Pipimachen, danach bin ich mit meiner Mutter zum Telefonieren verabredet. Ein ruhiger, eingekuschelter Abend also. Das brauch ich grad auch.

So, ich hab grad was getan, was widersinnig klingt, aber sich energiemäßig sehr richtig anfühlte:

Ich habe ca. 40 Frauen von der Mailingliste geschmissen.

Niemanden, der hin und wieder eine Email öffnet, natürlich. Aber solche, die sich vor Jahren eingetragen haben, aber seit Monaten keine Email mehr aufgemacht haben. Ich will auch niemanden weiter nerven, den es offenbar nicht mehr interessiert.

Ich hab die Übersicht zu jeder einzelnen aufgemacht und angeschaut. Auf diese Weise rücke ich mit denen, die ab und zu eine meiner Emails lesen, auch wieder näher zusammen.

Die Jahresplaner der letzten 3 Jahre: Es sind Chancen-Planer von Bodo Schäfer, aber ich hab jeweils ein Bild aus alten Planern von Leonie Dawson als Coverbild draufgeklebt, weil mir der Planer original zu schwarz und trist aussah. Drinnen ist er großartig!

Wie ich ihn benutze, erkläre ich ja im heutigen Webinar-Video bzw. -artikel.

Donnerstag, 6. Januar:

Gestern bin ich auf das Konzept der Life Admin-Liste gestoßen: Man schreibt eine Liste all der klitzekleinen Dinge, um die man sich mal kümmern sollte. Kaputte Dinge, unordentliche Ecken usw.

Wenn man die sich mal wirklich notiert, kümmert man sich vielleicht auch endlich mal um all diese nervigen Kleinigkeiten.

Es sind lauter Energielecks. Du siehst es, ärgerst dich drüber, tust es doch nicht, siehst es wieder, ärgerst dich wieder drüber …

Hier ist meine Liste

Und um Punkt 1 hab ich mich eben gekümmert: Ich hab grad einen Tierarzttermin vereinbart für morgen, um Nikitas Ohren untersuchen zu lassen. Sie scheint wieder eine Entzündung zu haben. Jedenfalls reagiert sie, wenn man sie am Ohr berührt.

13:44 Uhr: Heute hab ich erstmal ein paar administrative Sachen für den Launch nächste Woche gemacht.

Nämlich die Emailbotschaften für die Woche vorbereitet.

Die Webseite, die ab Montag über das #Neustart2022-Programm informieren wird, fertig gestellt.

Und – ist auch wichtig – den Kaufbutton eingerichtet.

Später heute werde ich noch das letzte Webinarvideo filmen – das für morgen. Da komm ich langsam in Übung :)

19:16 Uhr: So, mein aktiver Part im Webinar ist abgeschlossen. Ich bin so fertig. Es war zwar toll – wir waren heute auf dem Elbespaziergang im Sonnenuntergang. Aber ich bin auch sehr kaputt jetzt. Zyklustag 20. Reicht für diesen Zyklus. (Noch 4 bis 6 Tage bis zum Roten Zelt …)

Die Emails sind alle schon vorbereitet. Ab jetzt wird’s weniger Aktivität erfordern, meinen Launch abzuschließen.

Aber ich war den Tag über so froh, dass wir morgen diesen Tierarzttermin haben. Ich glaub, Nikita hat wirklich Schmerzen.

Freitag, 7. Januar:

Guten Morgen, liebe Leserin :), Nikita und ich sind heute schon gegen halb 9 aufgewacht. So hatten wir genug Zeit für eine kurze Morgenrunde. Dann gab’s Frühstück und Kaffee, und jetzt chillen wir noch ein bisschen auf dem Homeoffice-Sofa, bis wir gegen 11 dann zum Tierarzt aufbrechen.

12:41 Uhr: Wir sind grad zurück vom Tierarzt. Impfung gibt’s erst nächste Woche, denn Nikita hat tatsächlich links wieder eine Ohrenentzündung. Sie macht aber abgesehen davon, dass sie dort berührungsempfindlich ist, einen munteren und ganz normalen Eindruck.

So, das soll’s für diese Woche gewesen sein. Und wie gesagt – es kann passieren, dass ich am 14. und 21. keinen Wochenrückblick veröffentlichen werde. Ich sehne mich im Moment schon sehr nach ’ner Pause …

Nichtsdestotrotz wird es Mails und andere Blogartikel geben. Die Pause betrifft erstmal nur den Wochenrückblick.

Bleib gesund.

Bis bald.

Sandra


PS: Die Webinar-Videos sind noch bis Sonntag, 23:59 Uhr verfügbar.

Hier Infos und Zugang

Das kostenlose Neujahrs-Webinar: „Deine Wünsche ans neue Jahr | Bewusst ins neue Jahr starten“

[Tag 1] Deinen Wünschen auf die Spur kommen | Was hindert dich daran, deinen Traum wahr zu machen?

[Tag 2] Wie du dir deinen – leichteren – Alltag nach deinen Bedürfnissen einrichtest

[Tag 3] Wieso die Zeit so schnell verfliegt | Und wie du sie aufhältst

[Tag 4] Ein Plan für dein Jahr = ein Plan für ein besseres Leben | Wünsche ohne Plan bleiben nur Wünsche – oder verfliegen schnell wieder

[Tag 5] 10 Tipps, wie deine Vorhaben auf Dauer bleiben (+ Elbespaziergang)

Du hast noch dieses Wochenende, um dir die Videos anzuschauen.

Die Videos dauern zwischen 15 und 30 Minuten. Du kannst auch einen begleitenden Artikel zum jeweiligen Thema lesen. Das geht schneller.

Wirst du’s tun?


Letzte Woche:

31. Dezember: Halb-Urlaubswoche

Die Weihnachtswoche. Höhlenzeit. Abdekorieren. Freiraum für’s neue Jahr schaffen. Dekorieren im Boho-Style. Raunächte.

Was meinst du?