Um als #Freuberufler zu starten, kannst du benutzen, was du schon hast:

Deine Idee. Deinen Kopf. Einen Computer.

Du brauchst heutzutage kein großes Startkapital mehr, um als #Freuberufler zu beginnen. (Wenn du nicht gerade ein Ladengeschäft mit vielen vorzufinanzierenden Waren betreiben willst.)

Ein Onlinebusiness ist kein großes finanzielles Risiko. Aber der beste Ort, um Business zu lernen.

In Internetzeiten genügt ein Internetzugang, ein Computer und vielleicht noch ein Telefon.

Wie du damit Schritt für Schritt vorgehst, erkläre ich dir im #Freuberufler-Kurs in der ganzichselbst Lounge.

Der Kurs ist jetzt letztmalig in der Lounge (und so preiswert) erhältlich. Danach kommt er in eine (teurere) #Freuberufler Suite.

Du brauchst nicht mehr als deinen Computer

Und ein Online-Business aufzubauen ist gar nicht so schwer, wie du denkst.

  • Du benötigst keine Räume.
  • Du benötigst keine festen Mitarbeiter.
  • Du brauchst dich nie wieder zu verkleiden.
  • Du planst deine Arbeitszeiten um deine Kinder, deine Tiere, deine Hobbies oder sonstigen wichtigen Dinge drum herum.

Im #Freuberufler-Onlineprogramm erfährst du jeden Tag den einen nächsten Schritt, mit dem du innerhalb von 3 Monaten dein eigenes Biz ans Laufen bringst und erste Einnahmen generieren wirst.

Keine Überforderung. Alles in Babyschritten, aber stetig und zielführend.

Womit ich bei ganzichselbst arbeite

Ein Laptop. Und Internet.

(Smartphone ist schon nebensächlich bei mir.)

Natürlich ist ein MacBook kein Muss.

Nimm, was du hast.

Wenn du willst, kannst du ja später aufrüsten.

Wie du anfangen sollst? Welches Produkt du kreieren kannst? Wie du Marketing machst?

All das sind die Themen im #Freuberufler-Onlinekurs.

Jetzt letztmalig so preiswert im Rahmen der ganzichselbst Lounge. Nur noch bis Ende August:

Viel Freude beim Experimentieren!

 

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du. * Und links findest du auch Buttons zum Teilen. *