Anfang des Jahres hatte ich die unverpackte Zahnpasta gekauft. Jetzt geb ich sie auf.

Sie schäumt so gar nicht und schmeckt auch kaum nach was. Ich hab das Gefühl, meine Zähne nicht gründlich zu putzen damit.

Vermutlich bekomme ich nicht genug ab von dem Block. Aber auch, sie zu zerkrümeln, hat nichts genützt.

Ich hab jetzt wieder eine Tube, von Rossmann, und zwar:

EcoMe, Lovely Zahnpasta, Minze.

Nicht ganz unverpackt, aber das, was dem am nächsten kommt: Nämlich im Recyclekarton – ich finde, den könnte man auch weglassen. Und die Tube ist zu 75% aus recycletem Material und kann zu 93% wieder recyclet werden.

Ansonsten punktet diese Zahnpasta mit

  • Vegan,
  • ohne Mikroplastik,
  • 98% natürliche Inhaltsstoffe

Nach dem ersten Putzen muss ich sagen: Schäumt auch nicht so wie von herkömmlichen Zahnpasten gewohnt, aber besser als die feste Variante. Schmeckt langanhaltend frisch. Besseres Putzgefühl.


Schön zu sehen finde ich auch, dass Colgate jetzt sowohl Bambuszahnbürsten als auch Ökozahnpasta anbietet.

Shampoo-Update

Ich mochte mein erstes, rundes Rosenshampoo aus dem Lose Laden.

Es hat ewig gehalten. Aber als ein neues fällig war, entschied ich mich trotzdem für eins aus der Drogerie. Denn das erste war sehr teuer. Und Drogerien sind für mich auch einfacher zu erreichen.

Diesmal hab ich, von DM, Balea „Lovely Rose“ – noch mehr lovely.

Laut Beschreibung ist es beinahe perfekt.

  • Vegan,
  • in Pappe verpackt,
  • ohne Mikroplastik,
  • ohne Silikone und Parabene,
  • gentechnikfrei

Einzig der Farbstoff kann laut einer Bewerterin problematisch sein.

Es schäumt schön und duftet gut.

 

 

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du.