Das ist ein seltsames Gefühl: Es gibt gerade nichts, was ich will.

Es ist, als stünde ich auf einem Plateau.

Zur Zeit fallen mir keine Ziele ein.

Eigentlich hab ich immer irgend ein Projekt.

Oder etwas, das ich haben oder erleben will. Oder etwas, was ich verbessern möchte.

Das große Aquarium für die großen Schnecken – es steht inzwischen hier und ist voll besetzt. Da wäre Platz für noch eins, aber im Moment will ich gar nicht.

Der Urlaub am Meer – steht vor der Tür. Wir fahren in ein paar Tagen los.

Ich hab eine gut laufende Beziehung. Schöne Tage. Selbst meine „Tage“ sind inzwischen schön.

Ich hab meine größten Lebensträume, an die ich im Moment denken kann, schon ausprobiert.

Im Biz ist es ruhig. Aber ich bin gut versorgt.

Mein Leben verläuft gerade sehr ruhig. Auf einem schönen Niveau.

Ich weiß, für all das hab ich in den letzten 11 Jahren gearbeitet.

Aber es fühlt sich so ungewohnt an.

Sollte ich nicht irgend etwas wollen??


Zyklustag 2 – Winterbeginn. Einfach nur „sein“.

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du.