Die hab ich schon, seit ich in der Grundschule war.

Niemand fand damals die Ursache heraus.

Immer, wenn ich Stress, Angst oder auch positive Aufregung habe, bekomme ich sie wieder. Stiche im Magen.

Im Moment dürfte eine der Ursachen sein, dass wir wieder mal einen neuen Mitbewohner suchen. Heute haben wir einem zugesagt.

Die scheidende Mitbewohnerin ist heute hier und hat für uns alle Kürbissuppe und vegane Bouletten gemacht.


Angefangen haben die Bauchschmerzen allerdings schon letzte Woche mit diesem großen Plan. Der inzwischen z. T. auch schon umgesetzt ist. Zu meiner fast vollsten Zufriedenheit.

Dazu kommt, dass ich z. Zt. mit Nikita zum Tierarzt und ihr Augen- und Ohrentropfen verabreichen muss.

Wenn es meinen Tieren nicht gut geht, ob Hamster, Fische oder Hund, ist mir auch immer übel.

 

Da hilft nur gelassen werden

Im Körper und im Kopf. Da tue ich schon viel für. Ich weiß ja, woher die Schmerzen kommen.

Ich mache Yoga (mit youtube-Videos). Progressive Muskelentspannung. Übe mich im Umgang mit Problemen (also psychisch). Und gehe bei akutem Stress mit meinem Hund spazieren.

Manchmal bitte ich das Universum um Hilfe. Dazu setze ich mich gerne unter eine Baumkrone. Es hilft schon, wenn man das Gefühl hat, die Verantwortung abgeben zu können.

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du.