Wenn du nur genügend Geld hättest,
würdest du viel lieber:

  • Dich um deine gesunde Ernährung kümmern
  • In der Natur sein
  • Yoga machen
  • Dich um Tiere kümmern
  • Menschen wirklich mit deiner Arbeit helfen
  • Nur noch häkeln, stricken oder schreiben, Schmuck oder Musik machen

Du wünschst dir ein gutes Leben, in dem du all diese Dinge ausleben kannst.

Aber dafür bräuchtest du eben reichlich Geld.

Da du Geld zum Leben brauchst, aber nicht weißt, wie du es machst, bleibst du in deiner schlechten Arbeitsstelle

Du bist dir nicht im Klaren darüber, wie viel - oder wenig Geld - du tatsächlich brauchen würdest.

Traust dir nicht zu, selbst Geld zu machen.

Bist finanziell nicht selbstsicher/unterrichtet genug.

Und kennst nicht die Methoden, mit denen du mehr als diesen einen Einkommensstrom (dein Arbeitsgehalt) haben kannst.

Also verkaufst du lieber weiter das Wertvollste, was du hast: Deine Gesundheit und deine Zeit.

Zu einem miesen Preis, würde ich mal sagen.

Weil du nicht weißt, wie du etwas änderst, änderst du überhaupt nichts und leidest lieber weiter.

Für dich heißt es "alles oder nichts".

Dabei kannst du jetzt schon - noch in deinem Job - lernen, neue Wege zu gehen, um dich letztendlich daraus befreien zu können

Bevor ich 2008 tatsächlich meine Stelle aufgab, habe ich sehr gründliche Inventur zu meinen eigentlichen Lebensvorstellungen gemacht.

Heute kann ich dir erklären, wie du dir Freiräume in deinem Alltag schaffst, um deine wahren Wünsche zu ermitteln. Und herauszufinden, was sie tatsächlich an Geld kosten.

Und ich kann dir dann auch helfen, dir neue Einkommen aufzubauen - Einkommen aus deinen wahren Talenten.

2007 war ich da, wo du heute feststeckst

Ich hing in einem Alltag fest, in dem ich keine Energie für die Dinge hatte, die mir am Herzen lagen, weil ich täglich zu einer Arbeit musste, in der ich gemobbt und mit sinnloser Arbeit überschüttet wurde.

Im April 2008 habe ich mich daraus selbst befreit.

Hier sind die 3 Dinge, die ich damals verändert habe, um aus meiner krank machenden Arbeit und Lebensweise heraus zu kommen