Keine Alternativen?

Viele von uns bleiben in einer unglücklichen Situation stecken, weil wir uns die Alternative nicht vorstellen können.

Eine lieblose Beziehung, ein mieser Job ...

Ich habe bis 2008 genau so gelebt, aber irgendwann ging es einfach nicht mehr.

„Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.“
- Anaïs Nin

In den folgenden Ressourcen findest du Anregungen dazu, wie du deine eigenen Alternativen findest sowie jede Menge Beispiele:

3 Dinge, die du sofort ändern kannst

(kostenloser Download, .pdf)

Ursel

„… kommen Deine Artikel gut bei mir an: Sie fassen noch mal alles verständlich und anschaulich zusammen. Wer erst beginnt, sich mit solchen Themen zu beschäftigen, findet bei Dir einen verständlichen, umfassenden und doch kompakt geschriebenen Einstieg. Aber auch der, der schon vieles weiß, findet bei Dir überraschende Ansätze …“

Ursel

Weiterführende Hilfe findest du in den folgenden Kursen: