Ich WILL jeden Vormittag arbeiten, denn ich arbeite ja an meinen Herzensprojekten. Aber ich bin jeden Morgen lange verpennt und komme sehr langsam in Gang.

Was mir hilft, in Arbeitsstimmung zu kommen:

1. Ein Kaffee.

Seit einigen Monaten trinke ich nur noch entkoffeinierten, weil ich sonst abends nie zur Ruhe komme. Aber auch ohne Koffein fühlt sich mein Kaffee einfach toll an. Es ist ein gefühlter Start in den Tag.

2. Mein großer Planer.

Ich hab seit ungefähr 4 Wochen den Chancen-Planer von @bodoschaefer, und Leute, ich liebe ihn!

Ich schreibe meine Vorhaben rein, meine Errungenschaften, Leitsätze, Projektplanungen … alles mögliche. Für die meisten dieser Dinge sind schon Spalten vorgesehen.

Der Planer hat A4-Größe, und ich mach wirklich all meine Notizen nur noch in diesem einen Buch. Und wie mir das hilft, zu fokussieren.

Der Planer ist ziemlich teuer, aber da das Jahr nur noch „halbvoll“ ist, kostet er im Moment auch nur noch die Hälfte.

3. Onlineworkshops.

Nichts hilft besser, um in Schwung, in die richtige Arbeitsstimmung zu kommen.

Du kannst dir ein YouTube-Video a la „So machen es die Erfolgreichen“ suchen, oder eine konkrete Lehrerin, die du kennst und magst.

Damit wirst du beinahe automatisch neue Gedanken denken und neue Dinge lernen. Und wenn du dich in einer Kursgruppe engagierst, bringt dich das richtig durch die Decke!

 

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du.