Hunde brauchen 18 oder mehr Stunden Schlaf am Tag. Und ich merke in Stresszeiten immer, wie nervös Nikita wird. Ihre Verdauung leidet, und sie bellt mehr.

Und ich hab grad wieder Kopfschmerzen und Schulter- und Nackenverspannungen. Klar, vom Schleppen all der Kisten, aber bestimmt auch vom Stress an sich.

Ich merke, wie gut es dem Hund und mir tut, wenn wir uns mittags zusammen hinlegen. Wenn ich immer weiter rumräume, kommt Nikita auch nicht zur Ruhe.

Mit dem Umzug als solchen – also dass wir jetzt in einer anderen Wohnung schlafen – hat sie allerdings überhaupt keine Probleme. Sie geht schon gar nicht mehr gerne in die Wohnung unten. Sei es, weil dort noch der andere Hund ist, und es in den letzten Wochen eh mehr Spannungen zwischen den beiden gab. Oder sei es, weil wir unsere Habe raustragen.

Wo ich bin, da ist sie Zuhause. Und umgekehrt gilt das auch.

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du.