Wie ich mit 6 Jahren zur Vegetarierin wurde

Ich war selbst ein „überempfindliches“ Kind. Ich war so sensibel, dass ich mit ungefähr 6 Jahren zur Vegetarierin wurde, weil ich miterleben musste, wie bei uns auf dem Hof ein Schwein geschlachtet wurde.

Meine Eltern sagten mir oft, ich sei überempfindlich. Ich fühlte mich oft nicht richtig. Nicht stark genug für das Leben.

Aber ich entwickelte auch eine Menge Methoden, mit denen ich mich schützte und für meine eigenen Bedürfnisse zu sorgen lernte.

Aus diesen Methoden habe ich Übungen in den kostenlosen Café-Kursen entwickelt.

Inzwischen arbeite ich schon seit 13 Jahren mit erschöpften sensiblen Frauen, die mir so viel positives Feedback geben, das mich ganz glücklich macht:

„Ja, das ist großartig! Nicht länger die sein, die es allen recht machen will, sondern die eigene Freiheit finden, die ich brauche, um gut für mich selbst zu sorgen. Ich spüre den Drang, endlich etwas zu unternehmen und deiner Community beizutreten.“ Jen

„Du machst mir Mut, motivierst und inspirierst mich, und dafür möchte ich dir gerne mal VIELEN VIELEN DANK sagen!“
Sabine

Was meinst du?