Mein Name ist Sandra Hylla, und ich arbeite online als Neuanfangsmentorin.

Nachdem ich 2008 selbst wegen eines Burnouts in einer Beamtenstelle mein Leben noch einmal in allen Bereichen neu aufgelegt habe, helfe ich mit meinem Blog und meinen Onlineprogrammen seit 14 Jahren anderen erschöpften Frauen beim Neuanfangen und leichteren Leben.

Genau vor 1 Jahr – zum 1. September 2021 – bin ich aus den Sozialen Medien „ausgestiegen“.

Ich teile in meinem Blog tägliche Mentoring-Impulse über die Vereinfachung des Alltags und die Erfüllung von Lebensträumen und nutze mein Blog auch so ähnlich, wie ich früher Facebook und Co. nutzte:

Für kürzere persönliche Meldungen aus meinem Leben, für Kommentare zu gesellschaftlichen Entwicklungen oder um Beiträge anderer Autoren zu teilen, die mich unterhalten oder inspiriert haben.

 

Ein Leben ohne Social Media ist möglich – und fühlt sich viel entspannter an

Social Media hat mich ausgelaugt.

Ich hatte das Gefühl, ich plane Inhalte und Aktionen – und sie werden überhaupt nicht mehr gesehen.

Und so ist es: Social Media filtert das meiste unserer Inhalte weg; die Leser bekommen es gar nicht mehr angezeigt – es sei denn, der Ersteller bezahlt dafür (Ads).

Jetzt konzentriere ich meine Energie wieder ganz auf die Kanäle (Blog, Email, Kurse), in denen ich meine Leserinnen auch wirklich erreiche, und bin wieder verbunden mit meinen Leserinnen, erhalte Rückmeldungen und stehe in Kommunikation mit ihnen.

Social Media und Smartphones bewirken, dass das Leben unbemerkt am Nutzer vorbei zieht.

Man nimmt es nicht mehr bewusst wahr. Social Media-Seiten sind so programmiert, dass sie den Nutzer abhängig machen – ähnlich wie ein Spielautomat.

Diese neue Entwicklung ist sehr bedauerlich. Und gefährlich.

Die Aufmerksamkeitsspanne nimmt ab. Gefährdende „Trends“ verbreiten sich rasant. Junge Menschen sind viel präsenter, angreifbarer.

Selbst Online-Business ohne Social Media ist möglich

Unternehmen haben lange vor Social Media Werbung gemacht und Kunden angezogen, und das geht auch heute noch sehr gut.

Ich habe nach meinem Ausstieg begeistert wiederentdeckt, was ich 2008 zu Beginn der Zeiten von Blogs und Facebook und meiner beruflichen Selbständigkeit gelernt hatte.

Jetzt bin ich wieder verbundener mit meinen Leserinnen, habe mehr Energie in meiner Arbeit, mehr Freude, und kreiere im Flow.


Wenn Sie dieses Thema interessiert, kann ich gern auch einen ausführlicheren Artikel dazu schreiben.

Meine Artikel finden Sie unter www.sandrahylla.com

Ich freue mich, wenn ich von Ihnen höre, und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Herzlichst,

Sandra Hylla


Webseite | Blog: www.sandrahylla.com

Telefon: 0151 – 10 67 07 45

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)