So, ich schreib jetzt mal nur mit, wenn mir danach ist. Wenn genug zusammen kommt, poste ich dies hier doch am 14., ansonsten erst am 21. Januar. Oder am 28.

Die Dose Weihnachtsplätzchen von meiner Mutter:

Sonntag, 9. Januar:

Gestern waren wir sooo toll in einem Café in der Neustadt vegan frühstücken! Genau so hatte ich es mir gewünscht: Mittagessen kann man vegan schon sehr gut, aber Frühstücksangebot, das nicht Kuchen war … Wir hatten beide:

Danach fuhren wir Hundefutter einkaufen.

Außerdem nieselte es die ganze Zeit, also stöberten wir im großen Thomas Philipps-Laden, und tatsächlich fand ich dort einige Dinge für meine Reparaturvorhaben Zuhause (meine Admin Day-Liste):

  1. Einen Duschschlauch.
  2. Eine neue … na ja … Klobürste.
  3. Das Klettband, um die Hunde-Autobox zu verschließen.
  4. Ein kleines Geschenk für eine liebe Freundin.

Und als wir den Laden verlassen wollten, stand dort ein übervoller Einkaufswagen am Ausgang – mit Weihnachtsdekoartikeln, die sie verschenkt haben!! (Neulich hat auch das Gartencenter vor Weihnachten schon Weihnachtssterne – die Pflanze – verschenkt.) Ich hab einen schönen goldfarbenen Kerzenständer mit Sonnensymbol gewählt und ein kleines beleuchtetes Kirchlein.

Im Buchtauschregal hab ich gestern auch wieder was für meine Bibliothek zuhause gefunden: „Die 4-Stunden-Woche“ und „Das Geisterhaus“. Hab ich beide schon früher gelesen und dann vor Jahren weggegeben, als ich mir Kindle und Audible Hörbücher angeschafft habe.

Aber jetzt möchte ich wieder mehr Bücher hier stehen haben – ich find’s einfach auch gemütlich und dekorativ -, und so nehme ich mir aus Tauschregalen Bücher mit, die ich entweder noch lesen will oder schon kenne und mag. Die Bridget Jones-Reihe ist jetzt auch schon wieder fast komplett, auf diese Weise.

Sonntag:

Mein Sessel ist kaputt.

Die Befestigung der Lehne war zerbrochen. Drinnen im Polster.

Da hat ihn letztendlich Schatz zerlegt und abgesägt, weil da die Schrauben nicht raus gingen. Der kommt nächstes Wochenende zum Wertstoffhof.

Wir haben bei Ebay Kleinanzeigen einen Korbsessel angefragt, der hier in der Nähe abgeholt werden könnte. Haben aber noch keine Antwort. Wäre nicht sooo schlimm, wenn’s nicht klappt. Ich hab noch 2 Bodenkissen/Poufs, die dort auch ihren Platz finden könnten.

So war er vorher:

Den Sessel hatte ich vor 2 Jahren beim Einzug gebraucht von meiner Vormieterin übernommen. Wer weiß, wie alt der schon war. Die Armlehnen sind völlig abgegriffen :)

Außerdem haben wir schon die Tischbeine am Küchentisch wieder festgeschraubt.

Wieder 2 Dinge von meiner Admin Day-Liste erledigt. Ist echt hilfreich, wenn man sich all die winzigen Stör-Projekte mal zusammenträgt.

14:40 Uhr: Wir haben uns grad 2 Pizzen bestellt. Meine Vegane (wie cool, dass es sowas inzwischen gibt!) kostet genau so viel wie seine Tonno. Fair.

Noch keine Nachricht vom Sessel.

Nikita liegt schon den ganzen Abend auf dem Sesselpolster im Flur. Sie will ihn nicht gehen lassen!

Dienstag, 11. Januar:

Ich genieße es, hier mal nicht zu müssen (also nur zu schreiben, wenn mir danach ist), und deshalb sag ich euch erst jetzt, dass wir den Sessel an dem Nachmittag noch holen konnten. Er ist ein Dackel – kurze Beine … (Aber besser für den kleinen Raum.)

Es ist erst 20 Uhr? Fühlt sich später an …

Ich hab gestern Nacht Morgen halb 4 bis … wieder mal länger wach gelegen. Häufig wach ich mit einer Sorge auf, aber dann hält es mich wach, weil ich eine Antwort finde. So war’s auch gestern.

Gestern Nachmittag waren meine Eltern bei meiner Schwester zu Besuch, also waren Nikita und ich schon gestern dort. Volles Haus, sag ich euch. Mit all den Nichten, ihrem Hund, meinem … Aber es war schön. Und wir haben „Encanto“ geguckt. Gefiel mir besser als z. B. „Vayana“.

Und wie süüüß, wie Nikita den ganzen Abend zwischen meinen Eltern lag und 2 Stunden lang von meiner Mutter gekrault wurde!

Meine Tage vergehen z. Zt. wirklich entspannter als die in der letzten Woche. Ich hab nicht diesen Druck, jeden Tag arbeiten zu müssen. Diese Woche verschicke ich zwar eine Menge mehr Emails, aber die sind schon vorgeschrieben. Ich muss sie nur jeweils korrekturlesen und versenden. Und dann kann ich entspannt im Hintergrund arbeiten … Den neuen #Neustart-Mitgliederbereich mit Kurslektionen füllen.

Und wenn ich da grad nicht viel Kraft zu verspüre, dann mach ich eben nur ein Stück, und später oder morgen weiter. Die Bereiche werden sowieso monatsweise freigeschaltet, also muss ich erstmal nur den Januar einfüllen. Heute hab ich Woche 1 gemacht …

Und ein technisches Ding klären können. Da bin ich besonders stolz drauf.

Ich hab den ganzen Tag auf meinem Bett verbracht und hab hier einen ganzen Korb Knabbersachen stehen und meine dicke Teekanne voller Rooibostee.

Ist mein Zyklustag 25. Ich wär schon bereit für Rotes Zelt.

Ich esse intuitiv. Lebkuchen, Kartoffelsuppe, Spaghetti Napoli … Immer so, wie mir grad ist. (Natürlich über den Tag verteilt.)

Ich lass mich grad einfach mehr treiben, und das tut gut.

Schaue Quatsch-Youtubes, oder auch ernste Themen wie heute das Interview mit einem Zeitzeugen des 2. Weltkrieges. Er war 5 bis 11 während der Kriegsjahre.

Lese Twitterperlen …

Am Donnerstag gehen wir nochmal zum Tierarzt: Ohren nachkontrollieren und dann evtl. impfen. Aber morgen haben wir nochmal völlig unverplant.

Nächtlicher Hunger beim Hund:

Nikita hatte ein paar Nächte wieder Magengrummeln. Gestern hab ich wieder Babybrei Möhre-Frühkartoffel gekauft, heute Nacht – durchgeschlafen. 1 TL Breichen mit in die Nachtmahlzeit bringt’s echt (ich füttere sie immer noch 3 x, eben wegen besagtem Magengrummeln nachts: 11 Uhr, 18 Uhr, 23 Uhr).

Nikita schläft grad und wedelt im Traum mit dem Schwanz!

00:09 Uhr – also schon

Mittwoch, 12. Januar:

Ich dagegen hab mal wieder die zyklustypische Schlaflustlosigkeit.

12 Uhr: So, heute ist Rotes Zelt. Ich hab kaum Nerv, am Programm weiterzubauen, aber 1 Woche hab ich gemacht. Das ist normal für den Zykluswinter. Der Körper hat genug zu tun. Da will der Geist nich so. Ich guck jetzt wieder, was auf youtube los ist.

Meine Neuentdeckung ist Charlotte Dobre. Sie macht Quatsch, ist aber sehr sympathisch. Und ihr DITL-Video hier hat mich doch grad tatsächlich noch motiviert, nochmal 1 Woche mehr in #Neustart zu machen.

Aber erstmal: Lunch. Rest Kartoffelsuppe.

13:23 Uhr: Schon erledigt. Woche 3. Die Lektionen waren ja alle schon da, nur auf einer anderen Plattform.

Ich hatte bis letztes Jahr „nur“ die ganzichselbst Lounge. Aber die platzte aus allen Nähten. Dadurch, dass #Neustart dort ja mit drin war, war eigentlich schon jeder Wochentag des ganzen Jahres mit einer Lektion belegt. Ich wollte aber gern weitere Kurse anbieten.

Also nahm ich zuerst die #Freuberufler-Kurse da raus – und gab ihnen einen eigenen Bereich, die #Freuberufler Suite. Die wird dieses Jahr im März erweitert, aktualisiert und schön gemacht wieder ihre Tore öffnen. Auch das Money Queen Bootcamp ist dann dort zu finden.

Und dann beschloss ich, dass auch #Neustart einen eigenen Mitgliederbereich bekommen soll, so dass in der Lounge Platz ist für neue Kurse. Zumal #Neustart ja nur einmal im Jahr für neue Mitglieder geöffnet wird, weil der ganze Inhalt darauf aufgebaut ist, dass wir im Januar frisch starten, unser Leben zu entrümpeln. Und dabei mit dem Einfachen anfangen. Da ist es schwierig, erst zwischendrin einzusteigen.

Wie auch immer – jetzt hab ich mir ein paar weitere Charlotte-Folgen verdient. Bis später also. Und von Mens-Krämpfen lenkt sie mich auch schön ab. Ich hab grad gar keine. Null!!

Und die Wäsche wäscht – ich bin ja sooo fleißig :D

Donnerstag, 13. Januar:

Unser heutiges „Abenteuer“ haben wir schon hinter uns. Wir sind grad vom Tierarzt zurück. Mann, bin ich froh, ’ne Tierkrankenversicherung zu haben! Ohrenkontrolle, 2 Piekse + Floh-/Milben-/Zeckenschutztabletten für 3 Monate -> 90€. Die Behandlung letzte Woche (Ohren – nee, nur 1 – kontrollieren und spülen) -> 50€.

Aber Nikitas Ohr geht’s wieder gut. Sie lässt sich wieder gern dort massieren. Aber sie traut mir nicht, dass ich nicht wieder mit dieser blöden Ohrentropfenflasche ankomme …

Und sie hat wieder solide 5,5 Kilo auf den Rippchen. (Im September war sie ja auf unter 5 Kilo gefallen.)

Jetzt nach ihrer Impfung werde ich sie heute einfach ruhen lassen. Und die Treppen runter und rauf werde ich sie tragen.

Und ich krieg jetzt Hunger und mach mal das Chili.

Gleich 4, und Nikita hat sich noch gar nicht gemeldet. Schläft wohl ihren Rausch aus :) (Von den Spritzen.)

Während ich mir ein Interview mit Cal Newport über Social Media-(Entzug-)Nutzung angucke. Seit ich zum September aufgehört habe, aktiv auf Facebook und Instagram zu sein, dafür Inhalte und Aktionen zu planen … geht’s mir viel besser.

20 Uhr: Nikita wollte heute nicht Treppen laufen und hat sich nach dem Abendbrot wieder verzogen.

Freitag, 14. Januar:

Nikita hüpft heute wieder.

Ich hab hier genug zusammengekriegt, dass ich es heute veröffentlichen kann.

Jetzt mach ich mir einen Rest vom Chili von gestern warm und räume ein bisschen auf. Und dann hab ich ein Dahate mit Schahatz!

Denk dran: Heute ist der letzte Tag für dieses Jahr, an dem du #Neustart2022 beitreten kannst … Links und so – siehe hier unter diesem Artikel!

Schönes Wochenende!

PS: Die nächsten 2 Wochenrückblicke oder so werden vermutlich in ähnlichem Stil weitergehen: Ich werde nur schreiben, wenn mir danach ist. Und dann schau ich mal, ob ich am Freitag genug zu posten habe oder noch eine Woche mehr sammle …


Letzte Woche:

7. Januar: Ich sehne mich nach Urlaub.

Ich sehne mich aber sowas von nach Urlaub! Hippie-Höhle. Kali, die Hindu-Zerstörerin. Mein Biz einstampfen und frisch beginnen. Ich habe ca. 40 Frauen von der Mailingliste geschmissen. (Kali!) Mein Jahresplaner. Und meine Life Admin-Liste. Elbespaziergang im Sonnenuntergang. Ohrenentzündung.

Was meinst du?