Und ich find’s klasse! Das Leben 1995 war irgendwie beschaulicher. Oder liegt’s nur daran, dass ich damals grad flügge wurde? Mir die Welt offen stand?

Ich war 18.

1995 war ich in meinem vorletzten Jahr am Gymnasium.

Hatte grad Autofahren gelernt. War das erste Mal weit weg gefahren und hab mich dabei gleich in das Land verliebt: England.

Hier mit Joanna Lumley – wer kennt sie? – (als Wachsfigur).

War das erste Mal am Meer. Ebenfalls in England.

Fing an, von meiner ersten eigenen Wohnung zu träumen und sie in Gedanken einzurichten.

Ich hatte gerade die „Rocky Horror Picture Show“ entdeckt und war bei meinen ersten „Rocky Horror Shows“ live im Theater gewesen.

Und ich hatte viele Brieffreunde. Viele von ihnen waren „Rocky“-Fans, darum haben wir zusammen gefunden. Aber was wir dann austauschten, ging weit darüber hinaus.

Mit einigen entwickelte sich eine Freundschaft, die bis heute besteht. Wir schrieben uns lange, an die 30-seitige Tagebuchbriefe. Ich bekam Berichte vom Au pair-Alltag einer Freundin. Schickte ihr meine Reisetagebücher. (Die ich heute gern nochmal lesen würde …)

Ein Brieffreund machte mir Mixtapes mit seinem Lieblingsmusiker und empfahl mir ein Buch, durch das ich letztendlich zur 100%igen Vegetarierin wurde.

Diese Brieffreundschaften haben unser Leben absolut bereichert und geprägt.

Ich hab dann auch begonnen, ein „Rocky Horror“-Fanzine herauszugeben. Zusammengestellt mit dem Computer und dem Nadeldrucker und dann auf dem Fotokopierer kopiert.

Mein heutiges Business-Modell ist eigentlich ganz genau so.

Das Fanzine ist heute mein Blog. Es ist viel einfacher zu beschicken als damals die Papierzeitungen.

Die Brieffreundschaften führen wir per Email. Wir sind der 5-Sterne-Club, weil mein Mailinglistenprogramm Sterne vergibt, und je häufiger jemand die Mails öffnet, umso mehr Sterne bekommt sie – bis zu 5.

Ich nenne meine Newsletter auch Liebesbriefe. Die kleinen Geschenke, die wir früher mitgeschickt haben, sind heute Challenges und Mailserien, die ich veranstalte:

  • Letzte Woche ging’s um’s Fantasy Self
  • Diese Woche haben wir die Entscheidungen treffen-Challenge
  • Nächste Woche geht es um unsere Innere Führung – ein von innen geführtes Leben

Wenn du dabei sein willst:

privacy Kein Spam. Jederzeit abbestellbar.

 

Wo warst du 1995? Bist du manchmal nostalgisch?

Schreib mir doch einen (Brief :)) Kommentar gleich hier drunter.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)