Das war also die Weihnachtswoche.

Montag, 27. Dezember:

Kurze Unterbrechung meines Weihnachtsurlaubes, um mich mal wieder bei euch zu melden. Wie waren deine Feiertage? Friedlich?

Nikita und ich machen jetzt Höhlenzeit. Ich werde hier rumräumen. Mir ist grad sehr danach, Weihnachtsdeko abzuräumen und Freiraum für’s neue Jahr zu schaffen.

Und meine Boho-Höhle.

Übrigens haben wir uns heute noch am Impfzentrum boostern lassen.

Ich hab ein paar meiner Schätze rausgekramt, meinen Kaminschrank damit geschmückt – so richtig schön maximalistisch – und eine Menge Wandtücher aufgehängt.

Ich will’s hier grad voll und bunt und ein bisschen chaotisch haben für den Rest des Winters. Kerzen an. Noch zu lesende Bücher auf dem Kaminsims, gleich neben dem Sofa, das mit vielen vielen Kissen und der Blumen-Flauschdecke bedeckt ist …

Hier ist meine komplette Anleitung, wie du dir Boho-Style in dein Zuhause holst – trotz weißer Wände (und mit wenig bis gar kein Geld).

Jetzt ess ich erstmal warme Suppe aus meiner neuen lila Schüssel.

Und Nikita muss erstmal ein paar Stunden schlafen. Sie kommt immer nicht dazu, wenn wir nicht zuhause sind. Diesmal hatte sie wieder Bauchprobleme, die Arme.

Dienstag, 28. Dezember:

Auch heute hab ich nur sehr wenig gearbeitet. Ich fühle grad wenig Energie (immerhin hab ich den Abwasch gemacht) und wünsch mir einfach, nichts tun zu müssen. Dummerweise ;) mach ich ja im Januar #Neustart-Launch, und dafür will schon noch ein bisschen was vorbereitet werden.

Aber die Infoseite über das Neujahrs-Webinar (kostet nix!) hab ich heute immerhin freigeschaltet. Guck.

Immer schön einen Schritt nach dem anderen. Jetzt zum Jahreswechsel – DEM Neuanfangszeitpunkt schlechthin – hab ich nur so viele Angebote, die ich alle … nun ja, anbieten will.

Wenig Elan also … mal sehen … Mein Zyklustag heute ist 11 – Frühling/Sommer. Da sollte ich eigentlich voll im Saft stehen. Aber Mondtag 23 -> Spätherbst-Energien/geht auf Winter zu, auf einrollen, ausruhen, neue Kraft schöpfen in der Stille. Da spüre ich diesmal wohl wieder mehr den Mond.

Oder es liegt an der gestrigen Spritze. Probleme hatte ich aber heute Nacht überhaupt keine, und heute ganz leichte Muskelschmerzen an der Einstichstelle.

Hab heute den Weihnachtsbaum abgebaut. Aber noch nicht weggeräumt.

Nikita schläft auch heute wieder die meiste Zeit.

Ich hab ihr Snack aus Wasserbüffel zu Weihnachten geschenkt. Der schmeckt ihr, macht sie allerdings extrem durstig.

Ich trinke Erdbeertee.

Na ja, aber Blogbeiträge fliegen mir doch irgendwie zu …

Mittwoch, 29. Dezember:

Heute hatte ich schon wieder viel mehr Arbeitslaune. Heute Nacht kam die schon zurück. Wenn alles dunkel und still ist, keine Ablenkung, dann finden meine Gedanken oft die Lösung.

Ich fühle, wie ich meine Botschaft für das #Neustart-Programm langsam in die richtige Form bekomme. Die Service-Seite ist endlich so gut wie fertig. Die sie begleitenden Emails und Blogartikel auch.

Morgen werde ich damit dann wohl fertig.

Und wenn ich an eine Schwelle komme, dann steh ich erstmal auf, räume eine Ecke der Wohnung auf, lasse los …

Jetzt hab ich mich grad für meine Verabredung mit dem Schatz fertig gemacht.

Und jetzt guck ich mal eben noch, ob es noch eine 1-türige Version meines Kleiderschrankes gibt, oder welches Regal ich noch in die Ecke stellen könnte, um meine Dekoartikel besser zu verstauen.

Der Ausflug mit Schatz war für mich (Fibromyalgie) anstrengend und daher ziemlich kurz.

Aber ich hab grad an einem meiner guten Vorsätze für’s neue Jahr gearbeitet: Das vegane Essen klappt ja hier Zuhause für mich schon sehr gut. Was mir vor allem Probleme bereitet ist das Frühstücken in Cafés. Ich hab also grad eine lange Liste veganer Cafés und Restaurants in Dresden in meine Notizenapp gespeichert und Bewertungen gelesen. Kann losgehen.

Ansonsten ruhe ich jetzt wieder. Nikita macht ihr Verdauungsschläfchen. Ich hab vorhin kurz die Augen zugemacht. Jetzt guck ich die letzte Folge (buhu) „Downton Abbey“.

Donnerstag, 30. Dezember:

So, es geht schon wieder auf 3 nachmittags zu. Eigentlich schon wieder höchste Zeit, mit Nikita rauszugehen, wenn wir noch etwas Tageslicht erleben wollen. Aber da wir heute früh schon so eine schöne lange Runde gemacht haben (und es war nicht mehr so eisig kalt wie die letzten Tage), ist es jetzt nicht mehr so nötig. Da reicht es auch, nachher mal kurz nur zum Pieseln zu gehen. Reichlich gestreichelt wurde sie auf der Morgenrunde auch. Da sollte sie zufrieden sein.

Die letzten 2 Tage hat sie sehr viel geschlafen. Schlaf von Weihnachten nachgeholt. Morgen kommt der Schatz her, bleibt über’s Wochenenende – da ist wieder Aufregung genug mit dem Rumfahren und Silvester usw.

Also heute schön ruhig.

Ich hab am Skript für die Webinar-Videos für nächste Woche gearbeitet und mach auch noch weiter heute. Hab die Anzeige für’s Webinar erstellt. Und die Seite für’s ganzichselbst Café, wo du die Webinar-Videos, -artikel und -materialien dann finden werdet …

Jetzt wird’s ernst. Ich bin aufgeregt.

Und da ist diese Woche auch schon wieder (fast) rum. Ich mach hier mal Schluss für diesen Artikel.

Kommt gut rein ins neue Jahr!

Die nächsten tollen Sachen hier für dich:

Webinar:

Zur Buchung – klick auf’s Bild.


Letzte Woche:

24. Dezember: Kramtage, Fibromyalgie-Update, Frohes Fest

Mikromanagement, Naturhaarfarbe, Fibromyalgie-Schub (Weichteilrheuma). Stress beim Hund. Migräne. In Chaos, Streit und Kritik ruhig bleiben. Maranten.

Was meinst du?