Ich möchte schon seit Jahren die Sommer mehr am Wasser verbringen.

Vorher in Berlin und jetzt hier in Dresden ist es unglaublich umständlich, schön schwimmen zu gehen. Die Schwimmbäder und Seestrände sind wahnsinnig voll, und für mich ist es ohne Auto auch fast unmöglich, irgendwo hinzufahren. Und der Hund darf meist auch nicht mit.

Zu einem Lieblingssee hier fahre ich fast 1 Stunde mit dem Bus in der Hitze, und dann natürlich auch wieder zurück. Das bringt’s auch nich …

Ostsee wäre da der schönste Traum. Aber zur Ostsee ist es sehr weit (anstrengend) zu fahren. Und es ist mir zu weit weg von Dresden. Das ich liebe, und wo all meine Lieben leben.

Ein Häuschen am See – seit Jahren mein geheimer Wunsch.

Gestern waren wir mal wieder am See.

An einem nahezu perfekten See:

Der nahezu perfekte See

Eine Hütte zum Mieten oder Kaufen direkt dort hab ich noch nicht entdeckt, und das ist der Grund für das „nahezu“ eben in der Überschrift. Aber ich hab einen Entschluss gefasst:

Nächsten Sommer werde ich in diesem Ort 1 Woche Ferien machen.

Entweder nur ich mit meiner Hündin, Nikita.

Oder außerdem noch mit meiner Schwester.

Denn der Ort ist auch noch der Ort, in dem sie und ich aufgewachsen sind.

Unsere Kindheit

Ja, dort herum gibt es viele schöne und nicht so überlaufene Badeseen.

Es ist grad mal ’ne Stunde von Dresden entfernt. Nicht, wie die Ostsee, viele Stunden.

Ich möchte einfach mal wieder dort wohnen.

Herumlaufen. Herumgucken. Gedanken und Erinnerungen nachhängen. Die Orte der Kindheit wieder besuchen.

Mit viel Muße

Schatz fährt mit mir ungefähr 1 oder 2 mal jeden Sommer dorthin, um zu baden. Und ich bin ihm sehr dankbar dafür. Gestern hatten wir auch schon mehr Zeit am See als bei den Besuchen davor.

Ich möchte aber gern mal wieder ein paar Tage ohne Zeitdruck dort wohnen.

Zum Schwimmen gehen können, wenn mir danach ist. An den Plätzen nicht nur vorbei fahren, sondern anhalten. Gucken, ganz in Ruhe. Nachsinnen.

Ich werde ein kleines Auto (Teilauto?) brauchen, denn dort ist z. B. das Einkaufen nicht im Ort direkt möglich. Hab ich gestern schon recherchiert.

Auch recherchiert hab ich Wohnungen, und es gibt z. B. eine unglaublich schöne leere Wohnung im historischen Ärztehaus. Dort war ich als Kind natürlich auch immer wieder mal zu „Gast“ … Ach Mensch, ich bin grad sehr in alten Erinnerungen verstrickt.

Ich möchte Freunde von früher treffen, wenn das geht … Ich kenne noch alle ihre Namen. Wir waren im Kindergarten in einer Gruppe zusammen und sind alle gemeinsam in die selbe Klasse eingeschult worden.

Ich träume noch oft von ihnen.

Hab sie aber, seit ich zur 7. Klasse weggezogen bin, nicht wiedergesehen …

Summer of 2023

Ich werde also nächsten Sommer dort eine kleine Ferienwohnung mieten und mit einem kleinen Auto herumkurven oder mit Nikita ganz viel zu Fuß herumstreunen. Und herausfinden, wie es ist, dort zu wohnen.

Grad bin ich so ungeduldig und wünschte, es wäre schon nächsten Monat

Und wer weiß, vielleicht wird mehr daraus

Und ich habe irgendwann dort eine Ferienwohnung für mehrere Wochen im Sommer. Oder eine eigene Wohnung oder ein Sommerhaus, für wann immer ich hin will …

Ja, wenn ich mir einmal was in den Kopf gesetzt hab, dann mach ich gleich einen Plan und Recherchen, wie ich damit „probewohnen“ kann. So war das, als ich 2005 nach Südengland auswandern wollte (da bin ich auch hingefahren, mit diesem Gedanken im Kopf), so war das mit dem Hund (probewohnen als Hundesitter), so ist das mit dieser Wohnung in Seenähe …

Kindheit – Ruhesitz – der Lebenskreis schließt sich …

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)