Es ist Oktober, ist das zu fassen?!

Ich dachte mir, ich halte mal hier fest,

Was ich in der nächsten Woche vorhabe, Teil 1:

Es wird wohl ’ne Winterwoche, also ähnlich geruhsam wie die vergangene – minus die Außentermine:

✓ die Kurse weiter befüllen wird wohl meine Hauptaufgabe sein (ich bereite ja jetzt schon den #Neustart2022-Launch vor – der diesmal aber erst im Januar beginnen wird)

-> neuer Kurs im Café: Geld verwalten & Wünsche realisieren 101

  • also werde ich mir das Launch-Hörbuch nochmal anhören – für die richtige Stimmung :)

ein Money Date ist fällig (Anfang der Woche)

ich werde auch wieder mein und Nikitas Futter-Budget für den Monat in bar abheben und wochenweise ins Portemonnaie tun – das war ein super Gefühl, immer Cash um mich zu haben! (mit den Karten verliere ich echt die Beziehung zu Geld)

  • und ich werde Herbstlaub sammeln, auf unserer Hunderunde, denn die Aquarientiere (vor allem Garnelen und Schnecken) mögen das sehr als Dauerfutter

Heute waren Schatz und Nikita und ich asiatisch essen. Ich hatte keinen großen Hunger und hab ’ne gebackene Banane mit Honig und Eis bestellt (ja, nicht vegan). Die war großartig!

Kalyn hat wieder mit youtober-Videos begonnen, und ich liebe die! Ich denke ja, es war Kalyn – mit ihrem kleinen Hund Bentley -, die mich damals unterbewusst bei meinem Wunsch nach einem kleinen Hund beeinflusst haben …

Ich hab heute Nacht geträumt, dass Nikita einen Unfall hatte und ich sie verloren hab. Das fühlte sich richtig schlimm an. Mein Körper konnte nicht unterscheiden, ob es wahr ist oder ein Traum!

Heute (Freitag Abend) werde ich jedenfalls noch

die Küche aufräumen,

die Wäsche abnehmen und

meine Haare waschen. Ich dufte nämlich nach frittiertem Essen

Ich hab noch keine Antikläden für morgen ausgeguckt, aber Schatz will sich weitere Fische besorgen …

So, 21:59 Uhr – irgendwie meine Lieblingszeit hier in meiner gemütlichen Wohnzimmer-Höhle. Mit Nikita. Einfach nur hier sitzen. Ich klapp deshalb jetzt mal den Rechner zu. Und BIN einfach noch ein bisschen.

Gute Nacht.

Sonntag, 3. Oktober:

16:51 Uhr: Schatz hat uns wieder Zuhause abgesetzt. Wir hatten so ein erlebnisreiches Wochenende, dass wir uns jetzt alle drei nach einem ruhigen Abend sehnten.

Gestern sind wir zuerst in der Neustadt gewesen, zum Frühstücken und Spazieren.

Vegan frühstücken ist ja leider, wie gesagt, auch in der Neustadt noch nicht so einfach, aber wir haben ein Café gefunden, das mir die Bratkartoffeln ohne Speck und ohne das Ei gemacht hat.

Das Gericht (mit Baked Beans) nannte sich „Frühstück Mieze-Katze“, die Köchin wusste aber auch nicht, warum :)

Ach ja, dazu gab’s auch noch ’ne Waffel. Die war garantiert mit Ei, aber nun ja:

Quelle: https://www.instagram.com/mehrvegan/

Ich hab gestern 3 Bücher ergattert: 2 in einer Neustadt-Kiste, eins im Tauschregal im REWE. Ich mag im Moment gern leichte, lustige Unterhaltung.

Vor ein paar Jahren hab ich ’nen Kindle bekommen und alle Papierbücher weitergegeben, und nun füll ich meine Regale wieder mit Büchern zum Schmökern. Manchmal sind’s welche, die ich schon kenne, aber immer gern mag. Und dann einige, die einfach verlockend klingen. Und immer aus Tauschregalen und -kisten.

So, und als wir in der Neustadt fertig waren, hat Schatz sich noch seine Fische gekauft. Die gleichen wie ich letzte Woche.

Und ich hab in dem Zooladen Nikita auf die Wage gestellt: Sie ist jetzt bei 4,9. Mensch Mensch Mensch, weniger darf’s echt nicht werden, aber wie gesagt, z. Zt. frisst sie wie’n Scheunendrescher. Und ich geb ihr auch mehr, wenn ich merke, ihr Magen knurrt.

Als ich dann auch mein Magenknurren in der Einkaufspassage mit Bratnudeln gestillt hab, haben wir ein Handy gefunden. Das bald darauf aber seinem sehr erleichterten Herren wieder übergeben wurde.

Und dann sind wir zu mir gefahren und haben „Mord mit Aussicht“ wieder von vorne angefangen.

Heute waren wir im „Stracoland“ in Klingenberg. Das ist so eine Art Weihnachtsdeko-Scheune/-Haus. Nur 30 km von hier.

Es gab sooo viel Weihnachtsdeko, die mir total gut gefällt, aber ich brauchte nix.

Wir haben die Fahrt durch wunderschöne Landschaft und das Gucken genossen und sehr gut gegessen. Es war wieder wie Urlaub. Die Fotos hier sind von diesem Trip.

Wir werden jetzt nur … wohnen.

Nikita liegt grad hier und träumt wieder sehr rege.

Ich hab grad noch die Wasserlinsen auf dem Wohnhöhlenaquarium abgefischt. Das ist immer sehr kontemplativ.

Was ich in der nächsten Woche vorhabe, Teil 2:

Morgen werde ich die Küche aufräumen (ist NACH unserem Wochenende hier immer genau so nötig, wie davor).

Heute werd ich noch ein bisschen youtube gucken – Kalyn hat ein neues Herbstvideo veröffentlicht – …

Wenn Nikita aufwacht, kriegt sie ihr Abendbroooot. Mit Möhren-Babybrei. Der soll etwas sättigender wirken. (Die Möhrenschnetzel, die es im Zooladen für Hunde gibt, die roh gefüttert/gebarft werden, kosten 8€ das Kilo. Heftig, heftig, für ein paar Möhrenkrümel. Tierhalter und junge Eltern kann man echt ausnehmen, oder?)

So, gegessen hat sie den Möhrenbrei (Babybrei Möhre-Kartoffel) erstmal prima. Bei Obst und Gemüse ist sie sonst ja immer mäklig – nichts geht über Fleiesch. Mal sehen, wie hungrig sie heute Nacht ist … Vor dem Schlafengehen kriegt sie nochmal ’ne kleine Portion ihres Futters: 10 Uhr – 17 Uhr – 23 Uhr.

Montag, 4. Oktober:

So, abgewaschen und die Küche aufgeräumt hab ich gestern Abend noch.

Ich arbeite heute wieder rein nach Impulsen, die ich bekomme (es ist meine Spätherbst-/Winter-Woche). Hab mir vorhin nach dem Morgen-Gassi Kaffee gekocht und mir meine Impuls-Empfangs-Station in meiner Wohnzimmerhöhle auf dem Sofa eingerichtet.

Money Date:

Dazu gibt’s ’nen eigenen Blogpost diese Woche. Is, wie gesagt, spontan ’n ganzer Minikurs draus geworden:

 

-> neuer Kurs im Café: Geld verwalten & Wünsche realisieren 101

 

Hier nur so viel: Ich fühl mich wie ’ne Superheldin :) Themen sind unter anderem:

  1. Ein Gehalt für die Selbständige / bei schwankenden Einnahmen
  2. Monatlicher Überblick
  3. Online-Sparbudgets
  4. Bargeld-Budgets

Auf der Nachmittagsrunde haben wir ’nen Hund getroffen, der so aussah, wie Nikita als Welpe ausgesehen haben müsste. Frauchen erzählte, dass er schon erwachsen ist und einfach nicht weiter gewachsen sei. Und zusätzlich, dass er so süß war: Er hieß WOLFGANG!


Ich brauch grad mal

’ne Ta da-Liste

Ich fühle mich grad unzufrieden, als hätte mich der Tag heute nicht ein Stück weiter gebracht, dabei hab ich doch heute:

  1. per Liebesbrief auf dem Zoom-Neumond-Call am Mittwoch hingewiesen
  2. die Morgenimpulse für diese Woche fertiggestellt und vorbereitet
  3. mich um einen kranken Fisch gekümmert
  4. sehr viele Budgeting-Videos angeschaut
  5. mir mein Geburtstagsgeschenk vom Schatz gewünscht
  6. das erste Weihnachtsgeschenk bestellt
  7. mein Bargeld-Budget abgehoben
  8. Hundefutter für Oktober bestellt (und dabei 16€ von 50 gespart! dank Treuegutschein)
  9. mit Mutti telefoniert

Ja, vielen Dank. Das hilft sehr.


Mein Geburtstagsgeschenk vom Schatz? Wird das hier:

Ein filofax-artiger Ordner mit Klarsichthüllen zum Organisieren der Wochen-Bargeld-Budgets. Mit Glückskatzen drauf!! (Affiliatelink)


Dienstag, 5. Oktober:

Heute plane ich die nächsten Webinare. Es wird künftig mehr davon geben. ganzichselbst wird interaktiver. Ein Highlight wird dieses hier werden:

Aber davor gibt’s auch schon mindestens 3 Termine.

Zu den kommenden Webinaren

Und DU kannst noch mitbestimmen, welche Themen die Webinare haben sollen. Du kannst mir hier in die Kommentare Themenwünsche schreiben.

Wir waren dann heute noch bei meiner Schwester. Es gab vegetarische Bratwurst mit Kartoffelpü und Sauerkraut. Geguckt haben wir wieder „Ragnarok“.


Mittwoch, 6. Oktober:

Heute mach ich Rotes Zelt. Ich hab wieder genau mit dem Neumond zu bluten angefangen! Deshalb heute Sofa, Decke, Filme.

Ich hab aber heute Nacht noch bis um 3 am Januar-Launch gebaut.

Hihi, meine Schwester hat gestern ’ne alte Sketchserie erwähnt, die wir so 2007 immer geguckt haben: Kargar trifft den Nagel. Und es gibt die Folgen auf youtube! Guck ich heute. (Vorsicht, einige Sketche sind seeehr schwarzer Humor!)

Und dahann hatte ich den Wunsch, meine Beiträge aus der Zyklus-Gruppe auf FB ins Blog rüber zu holen. Das ist nun die Serie: „Mein zyklisches Leben“.

22:39 Uhr, und wie immer finde ich es jetzt grad am gemütlichsten hier in meiner Wohnhöhle, und ich hab noch keine Lust, ins Bett zu gehen.

Nikita und ich haben grad eine sehr schöne Abendrunde unter prächtigem Sternenhimmel gedreht. Jetzt hab ich mir meinen Körnerhamster warm gemacht, mir einen Tee gekocht, höre mein „Ein ganzes halbes Jahr“-Hörbuch auf Audible. Es ist so gemütlich hier!

Donnerstag, 7. Oktober:

Heute hab ich auf unserer sonnigen Morgenrunde einen großen Korb ergattert, der wohl mal als Blumenkübel gedient hat. Jetzt zu Beginn des Herbstes entrümpeln die Leute ihre Balkone. Letztes Jahr hab ich auf diese Weise an der selben Stelle eine riesige, kübelpflanzengroße Grünlilie gerettet.

Ein neuer kostenloser Kurs im Café!

Gleich mit dem Kurs loslegen (kostenlos)

Was meinst du?