So bekommst du einen Dezember, in dem du nicht mehr nach Geschenken herumhetzen wirstDu kriegst normalerweise gar nicht viel mit von schöner besinnlicher Adventsstimmung, die doch in Filmen, Romanen oder Sendungen immer gezeigt wird?

Früher war’s einfach entspannter.

Und warum? Weil jemand anders für dich die Vorbereitungen übernommen hat :D Deine Eltern beispielsweise.

Aber das heißt doch nicht, dass du heute nichts mehr von der Weihnachtsstimmung haben kannst.

Plane einfach ein bisschen besser:

Vielleicht klingt’s jetzt albern für dich, aber das ist der Grund.

💡 Wenn du in den letzten Jahren jedes Jahr genervt warst – wieso probierst du es dieses Jahr nicht einfach mal anders?

 

Albert Einstein: „Die reinste Form des Wahnsinns ist es,
alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.“

Weihnachtskurse als Emails+ Zugriff auf ALLE Café-Inhalte

Mehr dazu

Wie wär's, wenn du dir dieses Jahr mal vornimmst, bis zum 30. November alle Vorbereitungen abgeschlossen zu haben?

Und zwar nicht in dem Hochdruck, den du sonst in den paar Tagen vor Weihnachten immer hast, sondern in Muße, mit Planung.

Dann kannst du den ganzen Dezember lang viel mehr die eigentliche Adventsstimmung wahrnehmen.

Tipp 1: Rechtzeitig anfangen - JETZT

Überlege dir schon jetzt, was du überhaupt willst.

  • Wie du Weihnachten verbringen willst.
  • Was du deinen Kindern als Erinnerung mitgeben willst.
  • Und welche Dinge du eigentlich noch nie gern mitgemacht hast. Die könntest du dieses Jahr probeweise doch auch mal einfach weg lassen ...

Und dann sind da immer die leidigen Geschenkeeinkäufe, oder?

Stress in überhitzten Einkaufszentren. Alles so teuer. Keine Ideen, was du kaufen sollst ...

💡 Den Stress hast du vor allem, wenn du auf den letzten Drücker los rennst oder dir nicht vorher in Ruhe einen Plan gemacht hast.

Ich denke, viele Dinge werden direkt vor Weihnachten auch nochmal teurer werden, weil einfach die Nachfrage dafür da ist. Sei doch schlauer und mach's rechtzeitig. Bevor alle anderen in Endspurtstimmung verfallen!

Tipp 2: Planung & Budgeting

  1. Überlege dir JETZT schon - ganz in Ruhe -, was du bis Weihnachten noch kaufen musst:
    • Lebensmittel für's Festessen
    • Weihnachtsgeschenke
    • Eintrittskarten für Veranstaltungen
    • Fahrkarten zu den Verwandten
  2. Mach dir eine Geschenkeliste.
  3. Und daraus ableitend eine Einkaufsliste.
    • Überlege dir vorher, wo du die Sachen besorgen willst.
    • Wie du die Wege dafür verknüpfen kannst. So teilst du dir deine Kraft ein, erledigst immer ein bischen was, aber nicht zuviel auf einmal.
    • Und was die Sachen ungefähr kosten werden. Auf diese Weise verteilst du die Ausgaben, und sie ballen sich nicht Ende Dezember oder im Januar.

Wie du dir deine Energie einteilst

Tipp 3: Mach nicht alles alleine

  • Gib deinen Eltern Ideen an die Hand, was deine Kinder sich wünschen. So bekommt ihr weniger "Quatsch" geschenkt, den eigentlich keiner will oder braucht.
  • Mach auch für dich eine Wunschliste. Sag den anderen, was du dir wünschst.
  • Für größere / teurere Dinge können sie oder könnt ihr auch zusammen legen.
  • Wenn du Besuch erwartest, teile unter ihnen auf, wer welchen Gang für das Festessen zubereitet und mitbringt, damit nicht alle Arbeit an dir hängen bleibt.

Wenn du kleine Unternehmen vor Ort mit deinen Weihnachtseinkäufen unterstützen möchtest:

... dann fange JETZT schon an (spätestens im November), die Sachen zu besorgen - vielleicht musst du eh irgendwohin und kannst die Wege miteinander verbinden.

💡 Wenn du Spaß am Schlendern und Bummeln hast, dann gehe JETZT shoppen, nicht erst im Dezember.

Oder lieber an einem Wochentag als am Freitag und Samstag, wenn alle anderen los rennen.

Ich gehe im November schon nicht mehr in die Einkaufspassagen. Das ist mir viel zu überfüllt.

Aber mal ehrlich, wenn deine Energie nicht ausreicht, hierhin und dorthin zu laufen, ins Menschengewühl zu gehen etc.

Dann kaufe online. Du kannst ja gucken, ob du auch dort eher kleine Unternehmen berücksichtigen kannst.

Bewahre dir deine Energie. Tue, was dir gut tut.

Weihnachtskurse als Emails+ Zugriff auf ALLE Café-Inhalte

Mehr dazu

💡 Was du im November schon erledigst, wird dir im Dezember nicht noch zusätzlichen Druck machen und Energie rauben.

Und so kannst du den Advent viel entspannter erleben.

Schließt du dich mir an? Bereitest du dein Fest schon im November mit mir vor?

Lass mir doch einen Kommentar hier 🤶

 

Energie und Hoffnung für's Jahresende

In den nächsten Wochen wird sich auch in den Liebesbriefen von mir - ganzichselbst - alles darum drehen, mit genug Energie und Hoffnung durch's Jahresende und die Feiertage zu kommen.

Meine besten Impulse - erarbeitet in über 15 Jahren Mentoring erschöpfter Frauen - teile ich per Liebesbrief:

privacy Kein Spam. Jederzeit abbestellbar.

 

Lass dich immer auf dem Laufenden halten:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)