Heute ist Oberbürgermeister-Wahl in Dresden, und für mich ist das mal ein Anlass zu einer Liebeserklärung:

Dresden ist eine wunderschöne Stadt.

Es lebt sich schön in Dresden.

Ich bin Wahldresdnerin. 2008 her gezogen, um in der Nähe der Familie zu sein. Ich will nie wieder nach Berlin zurück.

In Dresden hat man sowohl alles, was das Stadtleben angenehm macht – Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten. Aber ohne den Stress, die Hektik von anderen Städten wie Berlin, London, …

Als auch Naherholung direkt vor der Tür: Ich brauche nur 5 Minuten bis zur Elbe, deren Wiesen bei schönem Wetter sehr viele Spaziergänger anziehen. Ich höre in meiner Wohnung die Dampfer tuten. Und Waldgebiete, das Elbsandsteingebirge, die Oberlausitz drum herum.

Ich wohne auf dem Straßenbahnplan gesehen ganz genau in der Mitte und habe doch jede Menge ruhige grüne weitläufige Höfe für meine morgendlichen Hundespaziergänge zur Verfügung.

Dresden hat eine wunderschöne barocke Innenstadt.

Foto: Pixabay

Die Sprache der Dresdner ist anheimelnd.

Dresden ist bunt. Nicht nur in der Neustadt. Ich liebe es, jetzt wieder Touristen in der Innenstadt zu sehen und Familien.

Die Dresdner empfinde ich viel entspannter und freundlicher als z. B. die Berliner, die ich in meinen 8 Jahren in Berlin erlebt habe.

Dresden hat kurze Wege. Ich brauche mit Straßenbahn und Bus höchstens eine halbe Stunde an meine Ziele, sei es die Hundefriseurin, eine Arztpraxis, ein Kino …

Dresden ist eine wunderbare Stadt – zum Besuchen und zum Bleiben.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)