Du bist nicht bis zu deinem Lebensende an frühere Entscheidungen gebunden.

Eine einzige Ausnahme davon sehe ich: Deine Kinder, so lange sie klein sind.

Aber sie werden bald selbständiger sein, und dann hast du auch mal wieder mehr Zeit dafür, deine eigenen Bedürfnisse zu achten. Erst wenige Minuten, dann einige Stunden, und wenn sie volljährig sind, kannst du sie wirklich ihr Leben leben lassen.

Ich weiß, man hört nie auf, Mutter zu sein und sich Sorgen zu machen. Aber du musst weder deinen Partner bemuttern – er ist groß, kann eigene Entscheidungen durchaus treffen. Und mit deinen volljährigen Kindern ist es das selbe.

Du bist auch wichtig.

Deine Gesundheit ist wichtig. Bewahre sie, so lange du sie hast, denn das ist einfacher, als sie später wieder herstellen zu wollen.

Schmeiß jetzt alles raus, was nicht mehr stimmt für dich: Dinge, Verpflichtungen, Überzeugungen, schlechte Gewohnheiten. Natürlich nicht alles auf einmal, aber kontinuierlich, Stück für Stück.

Ich kann dir zeigen, wie.

Was ich bei meinem eigenen Neuanfang gelernt habe, das gebe ich jetzt an andere Frauen weiter: Kostenlos in den Kursen im ganzichselbst Café:

 

Was meinst du?