Wenn dir zuviel abgeht in einem Blog:

1. Nutze die Leseansicht im Firefox

In der Suchleiste deines Browsers (Firefox). Ganz rechts, das Symbol mit einem „Blatt“. Guck:

So richtest du dir die Leseansicht im Firefox ein.


2. Und du kannst dir Blog-Texte sogar anhören!

Ebenfalls in der Firefox Leseansicht.


Verliere mich nicht aus den Augen:

3. Mach dir ein Lesezeichen.

So setzt du ein Lesezeichen. (Hilfe / Support)


4. Du kannst dir die Symbole der Seiten direkt in deine Lesezeichen-Symbolleiste ziehen.

Das sieht dann so aus.

Hier ist die Anleitung dazu – es ist super einfach!

Du wirst selbst merken: Du wirst wieder entspannter. Ein bisschen altmodisch, ja, aber fühlt sich guuut an.


5. Blogs fast wie ein Magazin lesen – RSS-Feed

Du kannst Blogs per RSS-Feed in einem Reader wie bloglovin lesen. Klick einfach das kleine Symbol – hier oder in der rechten Randspalte -, und du bekommst meinen Blog auf Bloglovin‘ angezeigt und kannst ihn mit 1 Knopfdruck abonnieren.


Persönlicher Kontakt mit mir:

6. Email-Benachrichtigungen

Du kannst dich von mir per Email über neue Blogartikel informieren lassen.


7. Du kannst Blogs auf dem Smartphone oder Tablet lesen

Natürlich geht das. Z. B. mit der Bloglovin-App für iPhone, Android und iPad. Da du Bloglovin jetzt ja schon vom RSS-Feed-Lesen her kennst …


8. Und – besonders augenschonend, Kindle

Und du kannst Blogs sogar auf deinem Kindle lesen.


Zusammenfassung:

  1. Leseansicht
  2. Artikel anhören
  3. Lesezeichen setzen
  4. Lesezeichen (Direktwahl) in der Symbolleiste
  5. Blogs per RSS-Feed lesen
  6. Benachrichtigung über neue Artikel via Email
  7. Blog auf dem Smartphone oder Tablet lesen
  8. Blog auf dem Kindle lesen

 

Per Liebesbrief an neue Artikel erinnert werden

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)