Ich hab es mit WhatsApp versucht.

Ich hab es mit Chats in der Lounge probiert.

Social Media mache ich nicht mehr.

Email it is

Wenn du mir etwas mitteilen oder mir eine persönliche Frage stellen willst, dann mail mir. (Wie genau du mich erreichst, steht am Ende dieses Artikels.)

(Was auch noch funktioniert sind Kommentare hier unter dem Blog oder in den einzelnen Lektionen der Lounge, der #Freuberufler Suite etc.)

Ich möchte sicher gehen, dass ich deine Zuschrift finde. Das funktionierte für mich mit Messengerdiensten einfach nicht. Ich hab sie immer übersehen, sie kamen in irgend ein Archiv oder einen Spamordner …

Schreib mir eine gute alte Email. Die erreichen mich ganz sicher, die sichte ich regelmäßig. Ich werde auch benachrichtigt, wenn eine neue Mail eingeht.

Das ist nicht aufwändiger als WhatsApp oder Messenger.

Du kannst es per Handy machen, wenn du eh viel mobil aktiv bist.

Und es ist sicherer.

Emails gab’s schon vor WhatsApp und Co.

Unternehmen und Regierungen nutzen Emails.

Email wird es noch geben, wenn andere fancy Dienste schon lange in der Versenkung verschwunden sind.

Aus Spam-Gründen will ich meine Emailadresse hier nicht direkt verlinken (in meinen Programmen dagegen gibt’s einen Direktlink zum Mailen), aber lass mir gern hier einen Kommentar da. Oder melde dich per Email bei mir, indem du z. B. auf einen meiner Liebesbriefe direkt antwortest.

Zum Liebesbrief anmelden geht hiermit:

privacy Kein Spam. Jederzeit abbestellbar.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)