Entrümpeln, wie es endlich wirklich funktioniert!

Das Zeug, das du nicht mehr willst, wird sich wie von selbst aussortieren!

Gute Gründe für’s Entrümpeln

Wenn wir entrümpeln, dann

  • weil wir die Kontrolle in unserem Leben (einem Bereich) wiederkriegen wollen
  • weil wir genervt und gestresst sind von allem, um das wir uns kümmern müssen
  • weil wir mit einem leichteren Gefühl weitergehen wollen, weniger, um das wir uns kümmern müssen, Platz für Neues

Was uns bisher daran stresste

Was uns das Entrümpeln auf herkömmliche Weise so schwer macht ist, dass wir immer davon ausgehen, was wir rauswerfen wollen.

Es ist mit Verlust verbunden, mit Schuldgefühlen gegenüber dem Geld, das wir dafür ausgegeben haben oder gegenüber dem Familienmitglied, von dem wir das geerbt/geschenkt bekommen haben.

Wie sich das ungewollte Zeug wie von selbst aussortiert

Bei der Vorgehensweise, die ich dir hier zeige, hast du deine Zukunftsvision im Blick und darfst alles behalten, was du behalten willst. Was in das Leben passt, das du dir wünschst.

Ab jetzt wirst du leichter entrümpeln! Mit eingebauter Sofortbelohnung!

1. Schritt:

Der Artikel war sehr lang und unübersichtlich – deshalb hab ich ihn in einen kostenlosen Mini-Kurs mit mehreren Lektionen im ganzichselbst Café wiederveröffentlicht.

Und in diesem Minikurs wirst du Tipps sowohl für das Entrümpeln deiner materiellen Besitztümer finden, als auch für das „Entrümpeln“ immaterieller Dinge wie Verpflichtungen, Gewohnheiten usw.

Ich kann dir helfen. Mit meiner Methode fällt dir die Entscheidung ganz leicht.

Zum kostenlosen Mini-Kurs im ganzichselbst Café

 

 


Die ganze Minimalismus-Serie

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)