Also es wird eindeutig Herbst. Und diesmal meine ich: Draußen. Ich hab diese Woche dermaßen Neueinrichtungsvisionen, stöbere in Antikläden und gebe meinen Aquarien und Zimmerpflanzen so viel Liebe …

Samstag, 18. September:

Schatz und ich haben wohl ein neues Samstags-Hobby:

Wir waren heute in 2 Antikscheunen, und das waren sicher nicht unsere letzten. Und Nikita hatte auch Spaß. Leinenlos laufen, weil keine Leute da waren. Alte Teppiche schnüffeln :)

Wenn keine anderen Leute in der Nähe sind, lasse ich sie von der Leine, um mich mehr in Ruhe umschauen zu können. Die Ladeninhaber mochten sie bisher alle, und sie lässt sich auch sehr gut zurückrufen, wenn sie doch mal ein paar Schritte auf Erkundungstour gehen will. Aber meist hängt sie eh an meinen Hacken.

Ich guck nach kleinen Tischlampen. Eine für die Küche, eine für den Kamin, eine für neben’s Sofa. Und tatsächlich nach echt aussehenden Kunstpflanzen: Was farnartiges für’s Bad. Sonnenblumen für die Vase. Ich kann mir nicht anschauen, wie echte Schnittblumen sterben. Ich besitze schon sehr schöne Gummitulpen.

Beim ersten Geschäft (keine Scheune, eher ’ne riesige Halle) fand ich so sympathisch, dass die offenbar Wohnungsauflösungen machen und wirklich Kleinigkeiten vor dem Müll retten. Sie haben jede Menge Handtaschen, Kosmetiktaschen, sogar Packungen mit Damenbinden!

Und das zweite war ’ne richtige Stöberscheune. Staubiges Zeug, uralte Sachen wie aus Omas Zeiten (es gab ihre gefalteten Nachttischlampen). Aber cool zum Stöbern.

Leider haben die samstags nur bis mittags auf. Aber für nächsten Freitag haben wir schon wieder eine ausgeguckt, und für Samstag eine weitere.

Und dahann … hab ich mir noch ein paar Fische gekauft:

Neonsalmler (Paracheirodon innesi). Wollte zu dem Rot meiner schon vorhandenen Salmler noch ein paar blaue Funken. (10 Stück.) Sie ziehen grad als hübsche Bande durch’s Becken.

Im Wohnzimmer bei den anderen kleinen Salmlern.

Wir haben dann Gemüsesuppe bzw. Kartoffelsuppe gekocht.

Und hier ist mein Klammeräffchen. So hat sie mit Schatz und mir heute ferngesehen. Was haben wir geguckt? Ach ja, Fisch-Youtuber und „Mord mit Aussicht“.

Sonntag, 19. September:

Heute war wieder mehr Zuhausetag. Wir sind zwar zuerst ein bisschen rumgefahren, haben aber das Rittergut nicht gefunden, zu dem wir wollten.

Nach einer trotzdem sehr schönen Rundreise – einfach über’s Land – sind wir dann beim Schatz gelandet. Ich konnte wieder baden (ich vermisse die WG-Badewanne immer noch; das wird wohl auch so bleiben). Ich seh mich doch schon diese mobile Badewanne bestellen … (Affiliatelink)

Und „Mord mit Aussicht“ weiter geguckt.

Und bei mir Zuhause hab ich dann noch in die restlichen Deckenlampen, die noch keine Tageslicht-Birnen hatten, welche eingeschraubt, die ich mir noch nachbestellt hatte. (diese hier – Affiliatelink)

Die Wohnung ist schon ziemlich dunkel, aber mit den beleuchteten Aquarien (hab ja in jedem Zimmer eins) ist es gemütlich, und wenn ich’s für’s Gemüt heller brauche, dann sind die Tageslichtbirnen wirklich hervorragend. Es sind LED-Leuchten (auch die am Aquarium), die kosten auch nicht Unmengen an Stromgeld.

Von diesen größeren Tageslichtbirnen hier (Affiliatelink) hab ich auch 2. Eine in meinem Deckenfluter, die zweite in der Deckenlampe des Haupt-/Schlafzimmers). Das macht echt ’nen Unterschied für meine Stimmung.

22:35 Uhr: Ich hab ein bisschen umgeräumt. Ich wollte die Mehrheit meiner Pflanzen jetzt vom Schlafzimmerfenster an das Fenster in der Küche bringen. Weil ich im Herbst/Winter manchmal mit offenem Fenster schlafe, dann aber die Gefahr besteht, dass die Pflanzen erfrieren. Und ich wollte vor einer Nacht mit offenem Fenster nicht immer erst so viele Pflanzen hin und her räumen müssen.

So sieht es in meiner Küche jetzt aus.

Jetzt stehen im Schlafzimmer nur noch wenige. Und das Regal hab ich mit in die Küche genommen.

Die Pflanzen stehen extra in mehreren kleinen „Abteilungen“ (ehemaligen Aquarien), um sie

1. etwas vor Zugluft zu schützen, ihnen

2. mehr Luftfeuchte zu geben und sie

3. etwas voneinander zu separieren, weil ich bei einigen immer noch Thripse habe und neu wohl auch Schildläuse.

Das kommt davon, wenn man so viele Pflanzen dicht zusammenstehen hat. So’n Mist!
Jetzt ist alles mal wieder aufgeräumt, durchgewischt und sieht wieder gewollt und gemütlich aus.

Die Korblampe stand die letzten Monate im Bad, aber hier in der Küche brauche ich das Licht noch mehr. Ich bin ja weiter in A & Vs auf der Suche nach noch ein paar kleinen Tischlampen.Erstmal finde ich’s in der Küche jetzt wieder schön so. Am Schlafzimmer arbeite ich noch …

Immer mal wieder ein bisschen was verändern (mit den Dingen, die ich schon hier habe) … Räumst du auch öfter um?

So, jetzt will Nikita nochmal runter, und dann gehen wir ins Bett. Gute Nacht.

Doch noch nicht. Bin noch nicht müde. (23:40 Uhr)

Haha, ich weiß gar nicht, was das ist, aber ich fühle mich seit gestern so dermaßen gut strukturiert und vorbereitet …

Ich hatte, weil wir gestern extra früh zu den Antikläden losfahren wollten, schon am Abend vorher meine Kleidung rausgelegt, das Bargeld-Budget für die A & V-Läden bereit, die Futterration meines Hundes in einer Mitnehmdose verpackt und die Kaffeepresse abgewaschen. Und so gut vorbereitet zu sein, fühlt sich wahnsinnig gut an!

 
Bild: Pixabay

 

Heute Abend hab ich auch noch ein bisschen in der Küche rumgeputzt, meinen Zimmerpflanzen ganz viel Liebe geben, eine ganze Verschenkekiste mit Backutensilien vor’s Haus gestellt, weil ich seit Jahren weder Weihnachtsplätzchen ausgerollt noch irgendwas mit dem Rührgerät gemacht noch diverse Thermosflaschen und -tassen verwendet hab. Deshalb landeten selbige und die Holzrolle zum Teigausrollen grad ebenfalls in der Verschenkekiste.

Und grad vor dem Zubettgehen noch den Abwasch und schon wieder die Kaffeekanne gemacht …

Für Zyklus-Herbst ist es eigentlich noch zu früh (Zyklustag 13 – genau gleich wie der Mondzyklus, juhu), aber ich genieße das häusliche und aufgeräumte Gefühl gerade so sehr!


🍂 Wünschst du dir, die Welt könnte wieder langsamer werden – so wie früher? 🍂


Montag, 20. September:

Heute läuft das mit dem Visionieren auf Hochtouren bei mir:

Wie immer fing mein Montag sehr geruhsam an. Ich bin schon mit Elan aufgewacht, hab alle meine Tageslichtleuchten angemacht (sind sie immer noch, 10:34 Uhr), war auf einer gemütlichen herbstlichen Morgenrunde mit Nikita, hab mir meinen Kaffee gemacht und mich diesmal gemütlich in der Küche niedergelassen. Ich hatte irgendwie Lust drauf, heute hier den Tag zu beginnen.

Meine Küche ist noch nicht genau so, wie ich sie mal haben möchte, mein Bad auch nicht.

Für’s Bad hab ich schon konkret die Möbel im Kopf, die ich mir wünsche:

Das wird es so viel freundlicher, wärmer wirken lassen. Und aufgeräumter. „Koheränt“ fällt mir da ein …

Ich hab daraus auch mal ’nen eigenen Blogpost gemacht, der grad erschienen ist:

Es ist noch eine seltsame Sache passiert, als ich eben so dabei war … (lies selbst)

Die Geschenkekiste von gestern Nacht ist schon total leergeräumt, freu freu. Heute hab ich noch eine mit Zimmerpflanzen runter gestellt. Für die wäre es in der Nacht zu kalt draußen gewesen.

Ich liebe es, wenn Dinge so wieder in Fluss geraten und zu neuen Leuten kommen, die sich drüber freuen. Ich stöbere auch viel in Geschenkekisten und hab schon vieles ergattert.


🍂 Introvertiert & hochsensibel ist kein Makel
– es ist eine Superkraft!
🍂


Schon Mittwoch, 22. September:

Eine Woche im Arbeitsschwung! Echt ma, ich hab letzte Nacht bis 3 Uhr gearbeitet, weil ich so im Rausch war. Ich lerne grad viel neues, und das will ich natürlich auch gleich umsetzen. Und ich bin mitten im „Sommer“.

Sie haben unsere Verabredung vergessen – der Junge und seine Mutter. Aber für nächste Woche haben wir’s nun fest gemacht.

Gestern und heute jeweils um 19 Uhr hab ich Zoom-Webinar-Calls gemacht. Meine ersten, und ich bin schon ein bisschen stolz drauf: Vor ein paar Monaten hatte ich ja noch Kameraangst.

Morgen 19 Uhr gibt’s nochmal eins. Und dann voraussichtlich Mitte Oktober wieder.

Seit März „streamline“ ich nun schon all die Texte bei ganzichselbst, und es sieht so aus, als hätte ich’s dann bald. Erwähnte ich sie schon?

 

Ich hab heute ganz viel an der Infoseite dafür geschraubt.

Gestern hab ich noch das hier eingerichtet, und ich finde schon das Logo dafür sooo zauberhaft:

Ansonsten geht’s hier weiter recht häuslich zu.

Ich koch mir weiterhin schon morgens beim Kaffeekochen mein Mittagessen, damit ich nicht aus dem Arbeitselan rausgerissen werde, wenn der Hunger kommt.

Meine Anubias – Wasserpflanze – hat ’ne Blüte!

Und das ist meine Lieblingspflanze derzeit:

Eine Alocasia. Sie kriegt so erstaunliche, riesige Blätter – im Vergleich zur Gesamtgröße der Pflanze.

Gegen die Thrips und Wollläuse hab ich jetzt übrigens Sticks bestellt. Hoffe so, die helfen!

 


🍂 „Es soll endlich mal ruhiger werden.“ 🍂


Donnerstag, 23. September:

Ich esse Spekulatius:

Ich finde, die passen sehr gut in den Herbst, zu Kerzen, Tee, Kuscheldecke …


🍂  So kannst du glücklich leben, im Flow – trotz deiner Erschöpfung oder chronischer Beschwerden 🍂


Freitag, 24. September:

11:47 Uhr: So, heute Vormittag hab ich also alle Zimmerpflanzen gegen Thrips und Läuse geimpft. Ich fühle mich gleich besser. Ich hoffe, jetzt kriegen wir die Plage in den Griff. Die Saison für die Viecher beginnt ja jetzt erst, mit der Heizperiode und der dadurch trockneren Zimmerluft.

Ich hab die Pflanzen außerden weiter auseinander gestellt, damit die Übertragung schwieriger wird. Ich denke, das klappt schon.

Ich hatte ja ’ne richtige Pflanzen-Sammel-Phase (wie das immer so ist bei mir mit einem neuen Hobby …), aber inzwischen hab ich schon länger keine neue mehr gekauft, sondern möchte mich an den vorhandenen erfreuen, mit ihnen leben, mich um sie kümmern und jede einzelne von ihnen genießen – statt eine ganze, grüne Pflanzenwand.

Wie auch immer: Das war eins meiner großen Vorhaben für diese Woche. Ist erledigt.

Jetzt schließe ich diesen Beitrag hier ab. Werde mir Mittagessen machen. Dann sehen, was ich aus dem Webinarmaterial dieser Woche mache – es wird ein Webinar-Archiv im Café geben. Auch mit den Webinaren aus Mai und Juni. Schau mal vorbei:

Und heute Nachmittag und morgen früh sind weitere Antikläden mit Schatz geplant, juhu! Und am Sonntag Geburtstagsfeier in der Familie. Und meine Eltern übernachten dann bei mir.

Wie wird dein Wochenende?


Die Morgenimpulse der Woche:

Hast du sie alle gesehen? (Sammle sie alle :D)

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du. * Und links findest du auch Buttons zum Teilen. *