Liest das hier überhaupt irgendwer? Gib doch mal kurz Laut, bitte. Z. B. per Kommentar. (Ich werde dich am Ende nochmal dran erinnern.)

Sonntag, 22. August:

Ende letzter Woche schrieb ich ja noch in „Prämenopause | Umstellung auf Mond-Zyklus„, dass ich noch auf meine Blutung warte und der Zyklus so lang wie nie wurde und ich es blöd finde, dass ich es nicht mehr vorhersehen kann. Besonders, wenn ich verreise wie am Wochenende.

Nun, sobald wir am Freitag ins Auto gestiegen waren, begann – am ZT 33 – die Blutung. Ich war ja drauf vorbereitet, und mit Körnerkissen, Muskatellersalbeiöl und Schmerztabletten hatte ich doch ein schönes Wochenende. Aber jetzt freue ich mich sehr auf die nächsten Tage, da hole ich das Rote Zelt, meine Höhlenzeit ganz für mich, nach.

Und die Vollmondin war ja wunderschön. Sie leuchtete mir genau ins Schlafzimmerfenster, sehr symbolisch für meine neue Aufmerksamkeit auch für den Mond-Zyklus ❤

(Foto von Pixabay)

18:43 Uhr: Nikita war so knülle, die hat glatt ihre Abendbroooot-Zeit verpennt. Inzwischen hatte sie aber welches, und schon schläft sie wieder.

Der Regen prasselt auf unsere Fenster – ich liebe das einfach!

Und ich hab ’nen kranken Fisch hier, das macht mich sehr traurig. Auch wenn’s nur ’n kleiner Salmler ist, sie (ich vermute, es ist eine Sie) tut mir einfach leid, ganz blass und dick. Ich musste sie separieren, falls sie was Ansteckendes hat, also ist sie jetzt auch noch ganz alleine in der kahlen kleinen Box. Mal recherchieren, ob ich ihr Medizin geben kann. Ich hab einiges hier …

Und ich hab mir vorhin den linken Daumen umgeknickt, als ich mir die Schultertasche überwerfen wollte. Sowas passiert mir ziemlich oft – hypermobile Fingergelenke. (Google das lieber nicht! … Ich hab dich gewarnt.)

Ich halte den Daumen jetzt ruhig (die ganze Hand tut weh) und hab schon Kytta-Salbe drauf geschmiert. Die wirkt Wunder bei verstauchten Gelenken! (Beinwell.)

19:21 Uhr: Ich höre mir jetzt die Frauen-Workshop-Aufzeichnung von heute Morgen an.

Und es ist der 22. August – ich fühle, dass der Sommer vorbei ist und der Herbst kommt. Ich wünsche mir, obwohl das schon mein Vorhaben für August war, ich dann aber so viele Eingebungen hatte, denen ich folgen wollte, auch für meinen September-Zyklus:

Ich werde ja meine Social Media-Kanäle zum 1. September stilllegen. Und damit verbinde ich mich zurück mit den Plattformen, auf denen ich lieber wirken möchte – und dort mit den Leserinnen. Im Blog, per Email.

Montag, 23. August:

Heute habe ich das hier ausgetüftelt:

Also quasi das, was ich vorher in der Facebook-Gruppe geteilt hatte.

Der erste Impuls erscheint am 25. August. Immer unter der Kategorie „Impulse“.

Dienstag, 24. August:

Gestern Abend waren Nikita und ich bei der Schwester und der Großfamilie. So viele Kinder (4) und Hunde (2) – da war Trubel.

Es hatte den ganzen Tag geregnet, also reiste Prinzessin Nikita in der „Sänfte“: Ich hab sie in ihren Hunderucksack gesetzt (so einen), hab meine Regenjacke darüber drapiert (ich selbst hatte einen Schirm), rutschfeste Schuhe angezogen, und los ging’s. Sind beide fast trocken hin und zurück gekommen.

Der Rucksack ist wirklich super. Nikita sitzt gern darin, kriecht auch Zuhause manchmal hinein – sie scheint ihn echt als Schutz zu sehen. Auch in dem Trubel dort oder neulich in der Gaststätte – sie hat sich einfach da rein zurückgezogen und fühlte sich sicher.

Weil die Teenie-Nichten mitgeguckt haben, haben wir gestern eine andere Serie begonnen: Ragnarok. Wieder auf Netflix. Ich kannte sie schon, und wir fanden sie alle spannend. Die Familie interessiert sich sehr für nordische Mythologie und kennt sich da sehr gut aus, so dass sie viele Sachen erraten haben.

Heute (Dienstag) wurde ich zum 2. Mal geimpft. Das „Arztgespräch“ war wirklich süß: „Impfung 1 gut verkraftet, aber sie hat meine Regel komplett durcheiander gebracht.“ – „Ja, krass, ne? Das hören wir hier öfter.“

Ansonsten studiere ich diese Woche weiter, wie ich ohne Social Media, mit Ideen für Blog und Webseite, Leserinnen gewinne und begeistere. Ich bastle grad an noch einem kostenlosen Angebot, aber das ist noch nicht ganz spruchreif … Na gut, es wird ein … Quiz. Für die Webseite.

20:08 Uhr: So, ich war grad nochmal Futter einkaufen. Trinke jetzt den ersten Chai des Noch-nicht-ganz-Herbstes. Lebkuchen hab ich noch keine gesehen. Oder Spekulatius. Die hätte ich mir vielleicht sogar schon mitgebracht.

Pellkartoffeln um 10. Hatte sooo Lust drauf.

Mittwoch, 25. August:

Wie’s mir heute nach der 2. Spritze geht? Danke, lieb, dass du fragst. Erstaunlich gut. Die Nacht war unauffällig. Heute ist mein Spritz-Arm schwer und hat etwas Muskelschmerzen, aber ansonsten alles gut.

Eher bin ich erschöpft vom aktuellen Wahlkampf … nee, Launch-Endspurt. Ich hab eben eine ganze Reihe Blogartikel für jeden Tag des Restes dieser Woche vorbereitet, denn:

Diese Woche endet ja der Sommer-Sale für die ganzichselbst Lounge. Letztmalig mit den #Freuberufler-Programmen und dem Money Queen Bootcamp.

Das kleine Fischlein ist heute Nacht gestorben. Es war abzusehen, leider. Ich konnte nichts für sie tun.

Mein Daumen schmerzt noch ein bisschen. Ich schone und schmiere ihn weiterhin.

So, von Instagram hab ich echt genug. Diese Selbstdarstellung – das hat mich ja schon selbst angewidert. Ich hab grad alle Beiträge bis auf 6 gelöscht und werde jetzt nichts mehr posten. Ich nutze es nur noch, um die paar Leute anzuschauen, deren Profil mich interessiert. Es laugte mich so aus, wenn ich nur daran dachte!

Beide Oberarme, Nacken und Handgelenke tun mir weh. Kann aber auch einfach die gute alte Fibro sein. Ist ja Herbst draußen.

Ich lieb’s einfach!

Ich bin diese Woche so beeindruckt, wie groß das Blatt meiner Alocasia geworden ist! (Im Verhältnis zu der kleinen Pflanze.)

Donnerstag, 26. August:

Zuviel zuviel zuviel

Ich treibe mich so an.

Weil ich so gern die Sachen alle unter die Frauen bringen und ihnen damit helfen will.

Aber dieses Zuviel an ungeordneten und ungesichteten Beiträgen überfordert mich total.

Ich weiß nicht, wo ich anfangen kann.

Ich würde am liebsten alles … löschen? Geordnet haben?

Alle Texte in eins der folgenden Programme einsortiert und sauber und veröffentlicht:

Blog * ganzichselbst Café * ganzichselbst Lounge (Lustprinzip-Programme) * Freuberufler Suite * VIP Brieffreundschaft/Coaching

Es geht mir nicht schnell genug.

Heute Abend fühlt sich zum ersten Mal die Luft, die durch das Fenster herein kommt, an wie Herbst. Ich trinke Roiboos-Tee mit Pflanzenmilch, esse Kartoffeln mit Gemüse und genieße einen youtube-„Fernseh“abend. Und kuschle mit Nikita.

Heute hab ich richtige „Herbstmerkung“.

Fehlen nur noch Kerzen, aber ich find einfach keine (bezahlbaren) Teelichte aus Raps-Wachs – und ohne Hülle. Den herkömmlichen Chemiedreck will ich nicht mehr einatmen.

Übrigens fang ich heute das Buch von den Siedlern von Catan an. Obwohl ich mit Mdm. Tussaud noch nicht fertig bin, aber das ist einfach nicht so interessant …

Freitag, 27. August:

Na, dieses Foto ist ja wohl symbolisch für den ganzen Sommer 2021.

Immerhin nicht zu heiß.

Der Regenbalken zeigte heute Morgen Regen bis 12 Uhr mindestens, da brachte es also mal nichts, abzuwarten.

Immerhin haben wir den Herrn aus dem Heim getroffen, der jetzt längere Zeit im Krankenhaus war. Dass er wieder hier ist, darüber haben wir uns alle 3 gefreut.

So, ich beende den Wochenrückblick hier und werde mich noch ein paar Stunden um meine ganzichselbst Lounge-Programme kümmern.

Hab ein schönes Wochenende.

Und PS: Du wolltest doch einen Kommentar hier lassen :)


Im nächsten Wochen-Rückblick wär’s zu spät.


Geguckt:

  • Ragnarok mit der Familie
  • Frauen-Workshops

Neue Blogposts diese Woche:

  1. Ein täglicher morgendlicher, erfreulicher Impuls für dich
  2. Bist du gestresst und fremdbestimmt von einem Leben, das du nie so führen wolltest?
  3. Keine Lust mehr, zur Arbeit zu gehen? Versteh ich!
  4. [Monatsend-Check-in] Meine Vorhaben für August: Beruflich & privat
  5. Vorhaben: September wird nochmal Rück-Verbindung
  6. Was willst du eigentlich von deinem Leben?
  7. #Freuberufler – Du hast schon alles da, um anzufangen
  8. Herbst-Wunschliste: Tee, Hund, Aquarien und Schmöker
  9. Irgendwann ist es zu spät. Deine Lebensträume musst du LEBEN
  10. Die 20+ Gründe, warum auch du ein #Freuberufler werden willst

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du. * Und links findest du auch Buttons zum Teilen. *