Macht dir das aktuelle Weltgeschehen Angst?

Hier findest du Hoffnung, Zuversicht und Tipps, wie du das Positive im Blick behältst.

Dies ist die Chance auf einen Neubeginn für den ganzen Planeten.


Das Goldene Zeitalter – die Zeitenwende

Dass unsere Welt sich in einem Umbruch befindet – das spüren wir wohl alle.

Dass wir so nicht mehr weitermachen können, auch.

Wir stecken längst mitten drin! Im Weltenwandel.

Ob du es willst, oder nicht. Die Welt verändert sich gerade massiv.

Die Welt verändert sich gerade massiv.

Du entscheidest, ob du mitgehst und das Beste draus machst. Oder ob du dich der Veränderung widersetzt.

Ich sehe eine Menge Veränderungen in die gute Richtung:

  • Die „Erziehung“ – das Groß-Lieben – der Kinder – geschieht mehr auf Augenhöhe. Bei uns herrschte damals noch Gehorsam, andere Meinungen waren nicht gewünscht.
  • Homosexualität und neue Familienkonzepte werden gesetzlich anerkannt.
  • Schau mal in die Geschäfte, wie groß die veganen und vegetarischen Abteilungen inzwischen sind!
  • Die Bestrebungen zum Mindestlohn und Bedingungslosen Grundeinkommen.
  • Das Gendern richtet den Blick endlich auf die Gleichberechtigung der Frauen.
  • Durch die Pandemie nutzen wir endlich Möglichkeiten zum besseren Arbeiten – Videokonferenzen, Homeoffice …

Ich will mich nicht der Angst hingeben, sondern Hoffnung spüren und verbreiten

Ich konzentriere mich lieber auf all das, was schon positiv ist. Was dabei ist, sich zu ändern.

Unsere Chancen in der aktuellen Zeit:

Wir haben all den technischen Fortschritt. Maschinen, die uns die Arbeit erleichtern. (Meine Mutter kochte ihre Wäsche noch in der Wachküche am großen Kessel.)

Bessere Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei Krankheiten.

Wir leben hier freier als die Generationen vor uns. Wir können neue Lebens- und Familienmodelle leben, ohne dafür verfolgt und eingesperrt zu werden.

Wie du zuversichtlich bleibst

Die Veränderung kommt von innen.

Wir alle sind „die Gesellschaft“. Jede von uns kann etwas für sich selbst verändern.


Ich höre in letzter Zeit immer häufiger Prophezeiungen, dass die heutigen Strukturen in Wirtschaft, Arbeitswelt, Verteilung des Vermögens, Politik und Gesellschaft zusammenbrechen werden.

Ich glaube das auch. Viele Wandlungen sehen wir ja bereits.

Ich denke, es entwickelt sich daraus was Besseres.

Das aktuelle Währungssystem wird sich wieder wandeln. Ich glaub auch, mehr hin zum Digitalen. Ich hab in meinen paar Lebensjahrzehnten ja schon 2 Währungsreformen erlebt. Das Geldsystem ist nichts mehr, was Jahrhunderte hält. Es entwickelt sich immer wieder neu.

Der Turbokapitalismus, wie er in den letzten Jahrzehnten lief, wird zusammenbrechen. Ich seh darin aber nichts Schlechtes, sondern viele Chancen.

Im 20. Jahrhundert lief es gut für die Unternehmer mit Ausbeutung von Arbeitskräften und Ressourcen. Mit Egoismus, unfassbar hohen Dividenden für ein paar wenige, egal, wie es den anderen Beteiligten geht.

Das wird nicht mehr lange halten. Es kracht ja schon überall im Gebälk. Altgediente Firmen gehen pleite. Anderen laufen die Mitarbeiter weg. Dienstleistungsunternehmen können nicht mehr so zuverlässig und reibungslos Dienste leisten. Überall fehlen Mitarbeitende. Sie suchen sich was besseres.

Wer im letzten Jahrhundert verhaftet bleibt, der wird eingehen.

Ich denke, Firmen, die so weitermachen wie in den letzten Jahrzehnten, die werden eingehen. Immer mehr große Namen, die wir noch kannten, sind ja schon weg.

Aber es kommen neue Unternehmen. Und einige der alten denken um. Passen sich dem Wandel an. Und werden weiter da sein.

Fleischverarbeitende Großbetriebe machen mehr und mehr ihrer Gewinne mit pflanzlichen Ersatzprodukten. Und es läuft.

Büros gewähren ihren Mitarbeitenden mehr Homeoffice und freie Zeiteinteilung. Viele gehen auf 4-Tage-Wochen bei gleichem Gehalt.

Pflegedienste suchen händeringend Leute, und die locken sie mit besseren Gehältern.

Startups rund um den Globus kommen mit ganz neuen Ideen, die vorher nicht da waren. Und sie haben von vornherein eine neue Struktur und Arbeitsweise.

Die alten Strukturen funktionieren nicht mehr, weil immer mehr Leute der jüngeren Generationen das nicht mehr mitmachen.

Nicht mehr so erpressbar sind. Ihnen Lebensqualität auch wichtig ist.

Ich bin überzeugt:

Nur anders.


Wir haben heute schon Möglichkeiten, für uns selbst bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen:

1. Indem wir Jobs nicht mehr mitmachen, die unsere Gesundheit und Lebensjahre ruinieren.

2. Indem wir uns erlauben, uns die neuen Entwicklungen anzuschauen, statt sie zu verschlafen. Wir dürfen nicht alles auf ein neues Pferd setzen, aber wir können uns selbst schlau machen, ermächtigen, ausprobieren: Was gibt es da noch? Was wird grad entwickelt? Wie funktioniert das?

3. Indem wir uns auch überlegen, wie wir neben dem bisherigen Job Einkommen machen könnten.


Du kannst die Gefühle von Ohnmächtigkeit und Angst überwinden, indem du es selbst in die Hand nimmst:

Hole dir zuerst mal die Kontrolle über deine Ausgaben zurück. Nutze dafür beispielsweise die Cashflow Map aus dem Geldflow-Programm -> mehr erfahren

Erfahre – kostenlos – hier mehr darüber, wie das mit dem Onlineprodukt geht.



Die Lösung für unser gutes Überleben:

Wieder mehr Miteinander, Rücksicht, Verbundenheit – mit allen Lebewesen und mit unserer Lebensgrundlage, dem Planeten:

  • Die weiblichen Werte müssen wieder einziehen (auch in die Männer)
  • ‚Einer alleine kann doch nichts bewirken.‘ Aber wir sind lange nicht mehr allein. Wir werden immer mehr.
  • Selbst denken – ja, aber zum Wohle aller.
  • Andere Meinung vertreten – ja, aber immer mit Rücksicht auf Schwächere.
  • Gewinne machen – ja, aber auch wieder abgeben.
  • Technischen Fortschritt nutzen – ja, um weniger Plackerei zu erleben.
  • Ressourcen nutzen – ja, aber ohne Raubbau an unserer Lebensgrundlage zu betreiben.

Jede/r von uns formt die neue Welt mit.

Was für eine Welt wollen wir unseren Nachkommen hinterlassen?

Welche Werte wollen wir unseren Kindern mitgeben?

Wie du jetzt weitermachen & authentisch dich leben kannst:

Mehr Miteinander. Mehr Mitgefühl. Ich sehe eine Menge Veränderungen in die gute Richtung.

JETZT haben wir die Chance, uns unser Leben so einzurichten, wie es besser zu unseren Bedürfnissen passt.

Als Alternative zum bisherigen Burnout-Lebensstil.

  • Werde wieder kreativ: Tue etwas mit den Händen.
  • Lerne neue Fähigkeiten.
  • Höre auf dein Inneres: Worauf hast du wirklich Lust? Was reizt dich, es mal auszuprobieren?
  • Höre auf mit der Verstellung, den Masken, dem Rollenspiel.
  • Verleugne dich nicht länger. Verleugne nicht länger deine Bedürfnisse.
  • Gehe auch im Beruf den Weg, auf den du wirklich Lust hast.

Positiver Input als Gegengewicht zu all den negativen Meldungen – mein Liebesbrief:

privacy Kein Spam. Jederzeit abbestellbar.

Ressourcen für zuversichtliches Leben:

  • Probleme lösen – Pro-aktiv statt Opferrolle – Die passende Folge im Podcast (anhören)
  • Die Community (0€) (reinschauen)
  • Der Liebesbrief (0€) (abonnieren)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)