Minimalismus heißt nicht, dass du keine schönen Dinge mehr haben darfst.

Minimalismus ist dazu da, uns den Alltag zu erleichtern.

Es heißt, dass du die Dinge, die du hast, zu schätzen weißt und gern hast. Und dein Besitz dich nicht stresst.

Behalte alles in deinem Leben, was dir Freude bereitet.

Ich liebe es, mit Dekoration zu spielen.

Den Jahreszeiten-Lauf mit ihnen nachzuempfinden. Ich dekoriere alle paar Monate neu.

Bin Minimalist im Sommer. Eher Maximalist im Winter.

Dazu habe ich einen ganzen Schrank voller „Spielzeug“.

Aber natürlich kommt nicht jedes Mal ALLES nach draußen. Sondern eben nach Jahreszeit das Passende.

  • Januar: Boho
  • März: Frühling (grün, Blüten …)
  • Mai: maritim
  • September: Herbst
  • November: Weihnachten

So bleibt es für mich ständig im Wandel, ständig frisch – wie shoppen bei mir selbst, ohne dass ich dauernd neues kaufen muss!

(Und vieles bekomme ich ja auch aus Verschenkekisten usw. gratis. Ich liebe das Tauschen und Teilen!)


Die ganze Minimalismus-Serie

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)