Nur das besitzen, was du wirklich zum Leben brauchst. Klingt das nicht entspannend?!

Ist es auch! Ich leb so seit 2005/08.

Und das betrifft zwar auch materielles, aber auch deine Termine, Verpflichtungen, Überzeugungen, Gewohnheiten …

Mach Platz, um zu leben.

Alles, was du besitzt, nimmt deine Lebenszeit in Anspruch.

Deshalb hab ich mir vor über 15 Jahren schon meinen Alltag so eingerichtet, dass ich das täglich lebe.

Zwar noch nicht in der Hütte im Wald.

Aber in einem WG-Zimmer. Und inzwischen in einer eigenen kleinen Wohnung.

Denn ich lebe sehr gern in der Stadt.

Aber ich muss nichts mehr tun, was ich nicht tun will.

Nicht mehr sein, wo ich nicht sein will.

Ich kann meine Tage einteilen, wie sie am besten zu mir passen.

Ich habe meine kleine Hündin, Nikita.

Ich bin jeden Tag Zuhause.

Mit meinem MacBook.

Keine Termine.

Wenig Ausgaben.

Ausschlafen. Jeden Tag.

Jeden Tag Spaziergänge an den Fluss.

Jeden Tag an meinen eigenen Projekten arbeiten.

Viel Zeit für alle, die ich liebe.

Es ist schon ein bisschen wie Ruhestand. Oder Dauerurlaub.

Es ist immer genau JETZT der beste Zeitpunkt, dein Leben zu entrümpeln.

Du hast mehr Kontrolle darüber, wie du deine Zeit verbringst, als du vielleicht grad noch meinst.

Klick den kostenlosen Kurs, der dir am meisten zusagt:

 

Hier kannst du mit mir in Kontakt treten. Bitte denke dran, nett zu bleiben. Hier lesen und schreiben Menschen wie du. * Und links findest du auch Buttons zum Teilen. *