Hmmm, zu Ostara – der Frühjahrstagundnachtgleiche am 20. März – hab ich diesmal noch so gar keine Empfindungen.

Wie kommt DAS denn?

Ich glaub, ich möchte gern noch ein bisschen im Dunklen bleiben.

Ich bin einfach ein Höhlenbewohner. Und schon immer etwas wehmütig, wenn die aktive Hälfte des Jahres beginnt.

Also die, in der irgendwie auch erwartet wird, dass man da geselliger und aktiver ist.

Ich fühl mich nicht nach „gesellig“.

Du?

Mir geht schon wieder alles zu schnell. Der Alltag. Und der Lauf dieses Jahres.

Nun ja, ich lass es auf mich zu kommen. (Was anderes kann ich eh nicht machen.)

Immer einen Tag nach dem anderen.

Wenn die Sonne lacht, wird’s Nikita und mich schon raus treiben. (Bzw. draußen halten, auch wenn ich erstmal nicht los will …)


 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)