Wow, das klingt jetzt hochgestochen, oder?

Ich mach’s diesmal mit der Regal-Umgestaltung für den Sommer, wie mit meinem Leben.

Ich will’s frisch, luftig, leicht und hell. Das Regal auch.

Hier das Vorher:

Wow, in echt wirkt das nicht so … kleinteilig.

1. Ich lasse mir die Zeit, die es braucht, um sich zu ergeben.

2. Ich überlege mir, wie ich es haben will

3. Ich schäle die Dinge weg, die ich nicht mehr weiter mitnehmen möchte.

Sommer-Deko ist für mich eher ein Weg-Räumen

Wohingegen ich ja im Herbst/Winter alle meine Schätze hervorgekramt und um mich herum aufgebaut habe.

Aber jetzt wird’s minimalistisch(er).

Ich nehme die Dinge raus, die ich nicht mehr drin haben will.

(Im Falle des Regals jetzt nur für den Sommer, da nehme ich die dunklen Gegenstände weg und packe sie in den Schrank.)

Ich habe sie doch komplett leer gemacht.

Und füge ein paar neue Gegenstände (aus meinem Dekoschrank) hinzu, die jetzt besser hinein passen.

Kostenloser Kurs im ganzichselbst Café

4. Vermutlich werde ich es aber einmal ganz leer machen, durchwischen, und dann wieder neu bestücken mit den Dingen, die bleiben dürfen :)

Dazu hab ich jetzt grad aber keine Puste. Mach ich, wenn mich die Lust dazu packt.


Es hat mich dann doch noch in den Fingern gejuckt.

Die Sache mit dem Lichternetz hab ich irgendwo im Internet gesehen.

Danach hab ich erstmal etwas Deko hingestellt. Zuerst dachte ich, es wäre zuviel. Zu kitschig. Aber je länger ich gucke, umso mehr gefällt es mir. Alles so schön türkis!

Leichte Lektüre

Bei den Büchern kamen für den Sommer nur die passenden zurück. Jaaa, schon auch optisch (blau, türkis, weiß), aber vor allem thematisch: Liebesromane, die im Sommer spielen. Reisebücher …

Der Rest steht jetzt im kleinen Regal neben meinem Bett und wartet auf seinen großen Auftritt für die Kuscheljahreszeit.

Es ist noch nicht fertig. Es sieht noch etwas … gewollt … aus.

Hier ist der aktuelle Zwischenstand:

Es ist noch nicht fertig.

Ich wollte erstmal alles Relevante rausholen und dann gucken, wie es sich zusammenfügt.

Vielleicht hier lieber noch ein paar mehr Bücher und Pflanzen, dafür weniger Dekoschnickschnack …

Vermutlich werden einige der maritimen Dekodinge noch woanders in der Wohnung verteilt.


So, einiges umgestellt.


Also setz dir ein Lesezeichen und komm später nochmal zurück, wenn ich das Endergebnis präsentiere.

Meine Sommer-Deko mache ich diesmal Stück für Stück. Gestern war die große Couch dran.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)