Ich mag das Elbhangfest. Es ist wirklich das einzige der 3 großen Stadtfeste hier, das ich wirklich gern besuche. Früher sind wir auch mit dem Chor selbst dort aufgetreten.

2 Jahre ist es ausgefallen, jetzt fand es wieder statt, und der Chef meiner Schwester hat netterweise 2 Karten spendiert.

Also trafen ’s Schwesterchen, mein Schatz und ich uns heute Mittag, ich setzte Nikita bei der Rest-Familie ab, damit sie nicht in meiner heißen Dachwohnung alleine bleiben muss (wenn das mit der Betreuung nicht geklappt hätte, hätte ich sie lieber im Hundewagen mit auf’s Fest genommen, als sie allein hier zu lassen).

Wir fuhren mit Schatz‘ Auto bis ans Schloss Pillnitz, setzten mit der Fähre über (nutze ich mein 9-Euro-Ticket doch noch aus!), sprühten uns mit Sonnenschutz ein und stürzten uns ins …

… nun ja, so viel Gewühle war gar nicht.

Leider war sowohl das Markttreiben als auch die Besucherflut als auch das Bühnenprogramm recht dünne dieses Jahr.

Aber die Schwester hat ’nen Sonnenhut erstanden, über den sie sehr glücklich ist. Wir haben gefuttert und ein paar Marktstände gesehen … Live-Musik war leider grad nicht, als wir da waren …

Aber irgendwie war’s doch nett, einfach zusammen unterwegs zu sein.

Mehr Tagebuch-Einträge

Foto: Pixabay

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)