Du möchtest deine Angebote möglichst einfach verkaufen und dazu deine KundInnen magnetisch anziehen, stimmt’s?

Deine Zielgruppe soll zu deinem Angebot passen. Sie sollen dir sympathisch sein. Du willst sie gut kennen, sehr gut kennen.

Wie du deine Zielgruppe findest

Um deine Zielgruppe zu finden, kannst du die folgenden Schritte ausprobieren:

1. Überlege, wer dein Produkt oder deine Dienstleistung nutzen könnte:

Denke darüber nach, wer von dem, was du anbietest, profitieren würde. Wer könnte Interesse daran haben?

2. Analysiere bestehende Kunden:

Schau dir an, wer bereits dein Produkt kauft oder deine Dienstleistung nutzt. Was haben diese Menschen gemeinsam? Das sind potenzielle Mitglieder deiner Zielgruppe.

3. Forsche nach Bedürfnissen und Problemen:

Überlege, welche Bedürfnisse oder Probleme deine Angebote lösen können. Menschen, die diese Bedürfnisse haben, könnten deine Zielgruppe sein.

4. Verwende soziale Medien:

Nutze soziale Medien, um mit Menschen in Kontakt zu treten, die an deinem Thema interessiert sind. Du kannst Gruppen oder Seiten erkunden, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigen.

5. Frage dein Netzwerk:

Sprich mit Freunden, Familie oder Kollegen über dein Angebot. Sie könnten jemanden kennen, der interessiert sein könnte oder dir hilfreiche Einblicke geben.

6. Nutze Umfragen:

Führe einfache Umfragen durch, um mehr über die Bedürfnisse und Interessen deiner potenziellen Zielgruppe zu erfahren. Online-Tools können dabei helfen.

7. Teste und lerne:

Veröffentliche deine Angebote und beobachte, wer darauf reagiert. Analysiere, welche Art von Menschen sich interessieren und passe deine Strategie entsprechend an.

Denke daran, dass es normal ist, dass sich deine Zielgruppe im Laufe der Zeit entwickelt. Bleibe flexibel und offen für Veränderungen, während du mehr über deine Kunden lernst.

Unser großer Vorteil als Frau

Ja, das ist alles notwendig und richtig. Aber diese Tätigkeiten sind alle sehr verstandes-gesteuert.

Du hast Glück, dass du eine Frau bist :) Denn wir haben von Natur aus einige zusätzliche, ganz natürliche Fähigkeiten, die das Zusammenwirken und Versorgen und das Gute für’s Große Ganze begünstigen.

Wir machen eigentlich immer irgendwie „Marketing“. Wir sind kommunikativ. Wir wollen, dass es allen gut geht. Wir sorgen uns um andere. Wir versorgen. Wir nähren. Das ist Marketing auf die weibliche Art. Möchtest du lernen, wie ein weiblicher Funnel aussieht? Wie ein Launch-Lifestyle geht? Über Social Media-Ausstieg & Marketing ohne Social Media? Und wie du Marketing „on the go“ machst – einfach, indem du du bist?

Wie du das Vertrauen deiner Zielgruppe gewinnst

Um das Vertrauen deiner Zielgruppe zu gewinnen, kannst du diese einfachen Schritte befolgen:

1. Sei ehrlich und transparent:

Teile klare und wahre Informationen über dein Produkt oder deine Dienstleistung. Vermeide Übertreibungen oder Versprechungen, die du nicht halten kannst.

2. Biete qualitativ hochwertige Produkte oder Dienstleistungen an:

Stelle sicher, dass das, was du anbietest, einen echten Wert für deine Kunden hat. Qualität ist entscheidend, um Vertrauen aufzubauen.

3. Kommuniziere klar:

Verwende einfache und klare Sprache, um deine Botschaft zu vermitteln. Missverständnisse können Vertrauen beeinträchtigen.

4. Zeige Authentizität:

Sei du selbst und zeige deine Persönlichkeit. Authentizität schafft eine Verbindung und macht dich für deine Zielgruppe greifbarer.

5. Reagiere auf Feedback:

Höre aufmerksam zu, wenn deine Kunden Feedback geben. Reagiere darauf und zeige, dass du ihre Meinungen schätzt. Das zeigt, dass du ihre Bedürfnisse ernst nimmst.

6. Halte Versprechen ein:

Wenn du etwas versprichst, sorge dafür, dass du es auch hältst. Zuverlässigkeit stärkt das Vertrauen.

7. Schaffe eine positive Kundenerfahrung:

Sorge dafür, dass deine Kunden eine positive Erfahrung mit deinem Unternehmen machen. Ein guter Kundenservice trägt erheblich zum Vertrauensaufbau bei.

8. Teile Geschichten und Erfahrungen:

Erzähle Geschichten von Menschen, die von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung profitiert haben. Das schafft emotionale Verbindungen und stärkt das Vertrauen.

9. Gib kostenlose Ressourcen:

Biete hilfreiche Informationen oder Ressourcen kostenlos an. Das zeigt, dass du wirklich daran interessiert bist, deiner Zielgruppe zu helfen.

10. Sei geduldig:

Der Aufbau von Vertrauen braucht Zeit. Sei geduldig und konzentriere dich darauf, konsistent Vertrauen aufzubauen, statt es schnell zu gewinnen.

Indem du diese Schritte befolgst, kannst du Vertrauen auf eine einfache und authentische Weise aufbauen.

Genau das sind unsere Qualitäten, unser natürlicher Lebens- und Seins-Stil als Frau. Da haben wir es ganz leicht.

Nutz das doch einfach.

  • Weiblicher Funnel
  • Launch-Lifestyle
  • Social Media-Ausstieg & Marketing ohne Social Media
  • Marketing „on the go“

Mehr darüber erfahren.



Passend dazu:


Möchtest du hin und wieder #Freuberufler-Tipps per Liebesbrief?

privacy Jederzeit abbestellbar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Optionally add an image (JPEG only)